26. Februar 2015

Dekra-Gebrauchtwagenreport 2015 Mercedes E-Klasse bestes Fahrzeug aller Klassen

Die Mercedes E-Klasse ist bestes Fahrzeug aller Klassen.
Die Mercedes E-Klasse ist bestes Fahrzeug aller Klassen. © Daimler

Was sind die zuverlässigsten Gebrauchten? Darauf gibt der Gebrauchtwagenreport der Dekra jedes Jahr die Antwort. Zu den Siegern gehört dabei in der oberen Mittelklasse die Mercedes E-Klasse.




Wer sich nach einem Gebrauchtwagen umschaut, der will wissen, ob man sich beispielsweise bei den Kleinwagen ohne Sorgen einen Audi A1 zulegen kann. Man kann. Das ist das Ergebnis des Dekra-Gebrauchtwagenreports 2015. Nach den an diesem Donnerstag in Stuttgart vorgestellten Ergebnissen erzielte der Kleinwagen der VW-Tochter beim Mängelindex (DMI) die Bestwertung. Damit setzte sich der A1 in seinem Segment gegen 53 Mitbewerber durch.

Der DMI berücksichtigt den Anteil der Fahrzeuge ohne relevante Mängel wie den für Fahrzeuge mit relevanten Mängeln. Wie die Dekra mitteilte, wird vom Prozentwert der Fahrzeuge ohne relevante Mängel der Wert für erhebliche Mängel abgezogen, sodass erhebliche Mängel stärker in die Bewertung einfließen.


Toyota Prius siegt in Kompaktklasse

In den Gebrauchtwagenreport fließen nur Autos ein, von denen bei der Hauptuntersuchung mindestens 1000 Einheiten überprüft wurden. Für den diesjährigen Report hat die Sachverständigenorganisation 15 Millionen Hauptuntersuchungen aus zwei Jahren ausgewertet. Insgesamt gibt der Dekra-Report Aufschluss über 456 Modelle. Das Gros der Fahrzeuge entfiel mit 54 Modellen auf die Kleinwagen, SUVs (53), Kompaktklasse (44) und die Vans (45). Bei der Erstellung des Prüfberichts wird bei den Modellen jeder Fahrzeugklasse auch die Laufleistung in den drei Kategorien 0 bis 50.000 km, 50.001 bis 100.000 km und 100.001 bis 150.000 km berücksichtigt.

In der Gesamtbetrachtung ist dabei erneut die Mercedes E-Klasse „Bester aller Klassen“ gefolgt vom Audi Q5 und dem Mercedes GLK. „In dieser Kategorie ist eine umfassende Nutzungsperiode von 0 bis 150.000 Kilometer die Basis der Wertung. Damit steht am Ende eine verlässliche Aussage über längere Laufleistungen“, sagte Gerd Neumann als Mitglied der Dekra-Geschäftsführung.

Die Sieger in den verschiedenen Leistungsklassen sind bei einer Laufleistung von 0 bis 50.000 Kilometer neben dem Audi A1 in der Kompaktklasse der Toyota Prius, in der Mittelklasse der Volvo V60/S60, in der oberen Mittelklasse die Mercedes E-Klasse. Bei den Sportwagen siegte der BMW Z4 und bei den Geländewagen der Mercedes GLK. Bei den Vans landet der Ford C-Max ganz vorn, bei den Kleintransportern der VW Amarok und bei den Transportern der Opel Movano. (AG)

Lesen Sie auch: Das sind die Sieger aller Klassen



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Gebrauchtwagen



Mehr zur Marke Mercedes

Neues Sondermodell und AusstattungspaketeMercedes möbelt die C-Klasse auf

Mercedes modernisiert die C-Klasse. Neben neuen Möglichkeiten mit der Konnektivität und neuen Sicherheitsassistenten bietet der Hersteller auch ein neues Sondermodell sowie eine spezielle Editon an.


Bis zu sieben SchlafplätzeMercedes rüstet Marco Polo Horizon zur Nacht

Mercedes verwandelt die V-Klasse in ein Wohnmobil. In verschiedenen Derivaten kann der Marco Polo Horizon auch individuell gestaltet werden.


Smart weiter im MinusMercedes mit Bestwert in zweite Jahreshälfte

Mercedes hat mit einem zweistelligen Wachstum das dritte Quartal eröffnet. Dank des neuen Bestwertes konnte sowohl das Minus auf dem US-amerikanischen Markt ebenso ausgeglichen werden wie das der Kleinwagentochter.



Mehr aus dem Ressort

2015 erhielt der Toyota Avensis sein bisher letztes Facelift
Probleme mit den ScheinwerfernToyota Avensis fast makellos

Beim Toyota Avensis weist die Karosserieform auf die Qualität hin. Die unauffällige Optik spiegelt sich auch bei den Hauptuntersuchungen wider, bei der die japanische Mittelklasse besser abschneidet als so manches deutsches Premiummodell.


Der Seat Alhambra als Sondermodell Style Viva von 2012
Besser als der SharanSeat Alhambra: Gebeutelter Lastesel

Der Seat Alhambra lässt bei der HU seinen Genspender hinter sich. Und doch ist der Familienvan als Gebrauchter anfällig für gewissen Macken – angesichts seiner intensiven Nutzung auch kein Wunder.


Die zweite Generation des Skoda Superb
Gewisse PannenanfälligkeitZweiter Skoda Superb zeigt Größe

Die bis 2015 gebaute zweite Generation des Skoda Superb gibt sich auch gebraucht voll auf der Höhe. Allerdings bereite manche Motoren der ersten Baujahre einige Sorgen.