26. Februar 2015

Dekra-Gebrauchtwagenreport 2015 Mercedes E-Klasse bestes Fahrzeug aller Klassen

Die Mercedes E-Klasse ist bestes Fahrzeug aller Klassen.
Die Mercedes E-Klasse ist bestes Fahrzeug aller Klassen. © Daimler

Was sind die zuverlässigsten Gebrauchten? Darauf gibt der Gebrauchtwagenreport der Dekra jedes Jahr die Antwort. Zu den Siegern gehört dabei in der oberen Mittelklasse die Mercedes E-Klasse.




Wer sich nach einem Gebrauchtwagen umschaut, der will wissen, ob man sich beispielsweise bei den Kleinwagen ohne Sorgen einen Audi A1 zulegen kann. Man kann. Das ist das Ergebnis des Dekra-Gebrauchtwagenreports 2015. Nach den an diesem Donnerstag in Stuttgart vorgestellten Ergebnissen erzielte der Kleinwagen der VW-Tochter beim Mängelindex (DMI) die Bestwertung. Damit setzte sich der A1 in seinem Segment gegen 53 Mitbewerber durch.

Der DMI berücksichtigt den Anteil der Fahrzeuge ohne relevante Mängel wie den für Fahrzeuge mit relevanten Mängeln. Wie die Dekra mitteilte, wird vom Prozentwert der Fahrzeuge ohne relevante Mängel der Wert für erhebliche Mängel abgezogen, sodass erhebliche Mängel stärker in die Bewertung einfließen.


Toyota Prius siegt in Kompaktklasse

In den Gebrauchtwagenreport fließen nur Autos ein, von denen bei der Hauptuntersuchung mindestens 1000 Einheiten überprüft wurden. Für den diesjährigen Report hat die Sachverständigenorganisation 15 Millionen Hauptuntersuchungen aus zwei Jahren ausgewertet. Insgesamt gibt der Dekra-Report Aufschluss über 456 Modelle. Das Gros der Fahrzeuge entfiel mit 54 Modellen auf die Kleinwagen, SUVs (53), Kompaktklasse (44) und die Vans (45). Bei der Erstellung des Prüfberichts wird bei den Modellen jeder Fahrzeugklasse auch die Laufleistung in den drei Kategorien 0 bis 50.000 km, 50.001 bis 100.000 km und 100.001 bis 150.000 km berücksichtigt.

In der Gesamtbetrachtung ist dabei erneut die Mercedes E-Klasse „Bester aller Klassen“ gefolgt vom Audi Q5 und dem Mercedes GLK. „In dieser Kategorie ist eine umfassende Nutzungsperiode von 0 bis 150.000 Kilometer die Basis der Wertung. Damit steht am Ende eine verlässliche Aussage über längere Laufleistungen“, sagte Gerd Neumann als Mitglied der Dekra-Geschäftsführung.

Die Sieger in den verschiedenen Leistungsklassen sind bei einer Laufleistung von 0 bis 50.000 Kilometer neben dem Audi A1 in der Kompaktklasse der Toyota Prius, in der Mittelklasse der Volvo V60/S60, in der oberen Mittelklasse die Mercedes E-Klasse. Bei den Sportwagen siegte der BMW Z4 und bei den Geländewagen der Mercedes GLK. Bei den Vans landet der Ford C-Max ganz vorn, bei den Kleintransportern der VW Amarok und bei den Transportern der Opel Movano. (AG)

Lesen Sie auch: Das sind die Sieger aller Klassen



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Gebrauchtwagen



Mehr zur Marke Mercedes

SUV-Pionier seit 1997M-Klasse von Mercedes: Lieber GLE statt ML

Die mittlerweile in GLE umbenannte M-Klasse von Mercedes ist einer der frühen SUV-Pioniere. Die Kinderkrankheiten zogen sich lange hin, sodass beim Gebrauchtkauf jüngeren Exemplaren der Vorzug gegeben werden sollte.


B-Klasse nur noch bis HerbstMercedes legt Elektro-Pause ein

Mercedes nimmt sein einziges rein elektrisches Fahrzeug aus dem Modellprogramm. Die Nachfolger des Stromers stehen schon fast bereit. Die Elektro-Pause füllt bis dahin Smart mit zwei Modellen.


Editions-Paket zum MarktstartMercedes E-Klasse Cabriolet kehrt an den Ursprung zurück

Mercedes hat das Cabrio der E-Klasse neu aufgelegt. Der vollwertige Viersitzer erinnert dabei an seinen Start vor 25 Jahren – allerdings mit neuster Technik und den dazu gehörigen Preisen.



Mehr aus dem Ressort

Der Ford Mondeo offenbart gebraucht ein paar Schwächen
Vierte Generation der MittelklasseFord Mondeo: Die Leiden des Dienstwagens

Der Ford Mondeo verfügt über die typischen Dienstwagen-Qualitäten. Doch besonders benutzte Mittelklassemodelle leiden dann auch unter den typischen Dienstwagen-Beanspruchungen.


Jüngere Modelle des Renault Scenic sollten bevorzugt werden
Zweite Generation des Kompakt-VansGebrauchter Renault Scenic: Auf Lenkung und Achsen achten

Der Renault Scenic ist der Begründer der kompakten Vans. Doch kann man sich auch für einen Gebrauchtwagen der Franzosen entscheiden? Wenn man genau hinschaut, spricht dem nicht entgegen.


Seat Leon
Spanische Schwester des VW GolfSeat Leon: Jünger ist besser

Der Seat Leon fristet in Deutschland ein Nischendasein im Schatten des Golfs. Dabei entpuppt sich die aktuelle Generation als lohnenswerte Alternative zum Klassiker aus Wolfsburg.