11. Dezember 2016

Neue S-Variante Aston Martin verleiht dem Vanquish mehr Sportlichkeit

Der Aston Martin Vanquish S greift auf 600 PS zurück
Der Aston Martin Vanquish S greift auf 600 PS zurück © Aston Martin

Aston Martin stellt dem Vanquish eine dynamischere Version zur Seite. Der Vanquish S erhält ein Plus an Leistung und reiht sich im Club der 600 Pferdestärken ein.




Aston Martin erweitert die Modellreihe Vanquish um eine verschärfte Variante mit dem Namenszusatz S. Neben mehr Leistung bietet das Coupé auch eine dynamischere Optik.

Im Vergleich zur 424 kW/576 PS starken Standardversion hoben die Engländer durch Veränderungen im Ansaugbereich die Leistung des Sechsliter-V12-Motors für den Vanquish S auf 441 kW/600 PS an.


Zudem versprechen die Briten ein spontaneres Ansprechverhalten des Benziners sowie schnellere Gangwechsel der serienmäßigen Achtgang-Automatik. Über Fahrleistungen macht der Sportwagenhersteller noch keine Angaben, doch dürfte der S marginal schneller als die Standardversion sein, die in 3,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 stürmt und bis zu 324 km/h schafft.

Damit die 600 PS optimal auf die Straße gebracht werden, spendierten die Briten dem S außerdem ein neues Fahrwerkssetup sowie ein Aero-Feinschliff. Ein neuer Frontsplitter und ein Heckdiffusor verleihen dem Sportwagen nicht nur eine schärfere Optik, sie sollen zudem für mehr Abtrieb sorgen. Darüber hinaus gibt es eine neue Abgasanlage mit vier Endrohren.

Außerdem bietet Aston Martin für den Vanquish S optional einige Verfeinerungen der Außenoptik und des Innenraums an. Kunden können den Preis (263.000 Euro) also problemlos in die Höhe treiben. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Aston Martin

Nur 25 Einheiten geplant Aston Martin biegt mit Valkyrie auf die Schlussetappe

Aston Martin befindet sich mit dem Hypercar Valkyrie auf dem Weg zur Serienfertigung. Gut eineinhalb Jahre vor dem Marktstart haben die Briten neue Details bekannt gegeben.


Mit Hilfe von AMGAston Martin betreibt beim DB11 Downsizing

Aston Martin bietet den DB11 jetzt auch mit acht statt zwölf Töpfen an. Dafür verfeinern die Briten die lediglich 24 Exemplare des Vulcan.


Start der AMR-ProduktsparteAston Martin Vantage für die Rennstrecke

Aston Martin fährt mit den ersten Modellen der AMR-Serie vor. Der Vantage AMR greift dabei auf bis zu 603 PS zurück.



Mehr aus dem Ressort

Opel veredelt den Vivaro Tourer
Mehr Pkw-Atmosphäre für NutzfahrzeugeOpel veredelt Vivaro Tourer und Combi+

Opel lässt beim Vivaro Tourer und Vivaro Combi+ den Komfort einziehen. Während der Tourer zum rollenden Meeting-Room avanciert, verwandelt sich der Combi+ in einen praktischen Familienbus.


BMW gibt einen ersten Ausblick auf den neuen Z4
Studie in Pebble BeachBMW stimmt auf den kommenden Z4 ein

BMW gibt auf dem Concours d’Elegance einen ersten Ausblick auf einen neuen Z4. Der Roadster avanciert dabei teilweise zu einer Reminiszenz eines legendären Vorbilds, das Anfang des Jahrtausends auf den Markt kam.


Audi hat Premiere mit dem neuen A8 gefeiert
Aral-StudieDeutsche skeptischer beim Dieselkauf

Die Diskussionen um den Dieselmotor haben das Kaufverhalten der Autofahrer in Deutschland verändert. Auch bei den beliebtesten Marken gab es laut der Aral-Studie ebenso Veränderungen wie bei der Gunst der Karosserieform.