11. Dezember 2016

Neue S-Variante Aston Martin verleiht dem Vanquish mehr Sportlichkeit

Der Aston Martin Vanquish S greift auf 600 PS zurück
Der Aston Martin Vanquish S greift auf 600 PS zurück © Aston Martin

Aston Martin stellt dem Vanquish eine dynamischere Version zur Seite. Der Vanquish S erhält ein Plus an Leistung und reiht sich im Club der 600 Pferdestärken ein.




Aston Martin erweitert die Modellreihe Vanquish um eine verschärfte Variante mit dem Namenszusatz S. Neben mehr Leistung bietet das Coupé auch eine dynamischere Optik.

Im Vergleich zur 424 kW/576 PS starken Standardversion hoben die Engländer durch Veränderungen im Ansaugbereich die Leistung des Sechsliter-V12-Motors für den Vanquish S auf 441 kW/600 PS an.


Zudem versprechen die Briten ein spontaneres Ansprechverhalten des Benziners sowie schnellere Gangwechsel der serienmäßigen Achtgang-Automatik. Über Fahrleistungen macht der Sportwagenhersteller noch keine Angaben, doch dürfte der S marginal schneller als die Standardversion sein, die in 3,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 stürmt und bis zu 324 km/h schafft.

Damit die 600 PS optimal auf die Straße gebracht werden, spendierten die Briten dem S außerdem ein neues Fahrwerkssetup sowie ein Aero-Feinschliff. Ein neuer Frontsplitter und ein Heckdiffusor verleihen dem Sportwagen nicht nur eine schärfere Optik, sie sollen zudem für mehr Abtrieb sorgen. Darüber hinaus gibt es eine neue Abgasanlage mit vier Endrohren.

Außerdem bietet Aston Martin für den Vanquish S optional einige Verfeinerungen der Außenoptik und des Innenraums an. Kunden können den Preis (263.000 Euro) also problemlos in die Höhe treiben. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Aston Martin

Limitierte Red Arrows EditionAston Martin Vanquish S hebt ab

Aston Martin würdigt die Flugshows der Royal Air Force. In der Kleinserie auf Basis des Vanquish S sind deshalb neben Rennanzügen und Koffersets auch noch Bomberjacken enthalten.


Neues SportlabelAston Martin Valkyrie: Gemacht für Extremsportler

Aston Martin hat auf dem Autosalon in Genf das Geheimnis um seinen Extremsportler gelüftet. Neben dem Valkyrie führen die Briten ein neues Sportlabel mit dem Namen AMR ein.


Volante schafft 323 km/hAston Martin öffnet Vanquish S

Aston Martin hat dem Coupé des Vanquish S ein Coupé zur Seite gestellt. Der offene Zwölfzylinder Volante greift auf bis zu 604 PS zurück.



Mehr aus dem Ressort

Lotus Exige Cup 380 neu Aufmacher Lotus
Sportwagen mit 380 PSLotus Exige Cup 380: Herzrasen inklusive

Lotus präsentiert mit dem Exige Cup 380 einen gerade etwas über eine Tonne schweren Sportwagen. Er hat 380 PS und fährt 282 km/h. Der Kaufpreis hat es aber auch in sich.


VW Polo neu Aufmacher VW
Abnahmefahrten in SüdafrikaNeuer VW Polo: Der Kleine probt den Aufstand

Der Golf ist der Bestseller bei Volkswagen. Daran wird sich auch nichts ändern. Obwohl: der neue Polo rückt jetzt ein Stück näher an seinen größeren Bruder heran. Das liegt besonders an einer Gemeinsamkeit.


Opel feiert mit dem Grandland X auf der IAA Weltpremiere
Technisch verwandt mit Peugeot 3008Opels drittes X: Grandland X feiert Premiere auf der IAA

Opel fährt auf der IAA in Frankfurt im Herbst das bisher größte Mitglied der X-Familie vor. Der Grandland X ist weniger auf das Gelände als für Fahrten auf dem Boulevard vorgesehen.