ZF baut Präsenz in Japan aus

Entwicklungscenter Elektromobilität

Für ZF-Chef Stefan Sommer ist der Diesel unerlässlich.
Für ZF-Chef Stefan Sommer ist der Diesel unerlässlich. © dpa

Der Automobilzulieferer ZF wird in Japan ein Entwicklungszentrum für Elektromobilität errichten. Angesiedelt wird es in Yokohama.

Der Automobilzulieferer ZF wird seine Aktivitäten auf dem japanischen Markt weiter ausbauen und ein Entwicklungszentrum für Elektromobilität errichten. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, werde das Japan Tech Center in Yokohama errichtet. ZF ist seit der Übernahme von TRW dort bereits mit einem Engineering Center vertreten.

70 Stellen werden geschaffen

Im neuen Japan Tech Center sollen in den kommenden zwei Jahren zusätzlich 70 Stellen für Ingenieure entstehen, die eng mit den japanischen Autobauern zusammen arbeiten sollen. Dadurch soll ermöglicht werden, die ZF-Produkte vor Ort den Marktbedingungen anzupassen.

Durch den Stellenausbau soll nicht nur die Entwicklung der Elektromobilität vorangetrieben werden, sondern auch mehr Kapazität für die Beratung der Kunden geschaffen werden. Einer der Entwicklungsschwerpunkte im Japan Tech Center liegt in der Leistungselektronik sowie der Entwicklung und Konzeption von elektrischen Antriebssträngen. Perspektivisch sei ein weiterer Personalaufbau geplant.

ZF Advanced Urban Vehicle
Das Advanced Urban Vehicle von ZF ZF

„Japan liegt im Ranking der Herstellerländer für Elektromobilität auf Platz eins“, sagte ZF-Vorstandschef Stefan Sommer mit Verweis auf die jüngsten Ergebnisse des Electric Vehicle Index von McKinsey. „Konsequenterweise siedeln wir dort ein Entwicklungszentrum für Elektromobilität an.“ Wie ZF mitteilte, wird das Japan Tech Center eng mit den Einheiten des Unternehmens zusammen arbeiten, die ab Januar 2016 in der neuen Division E-Mobility gebündelt werden. Geleitet wird das Japan Tech Center von Hans-Jörg Domian, der bislang die Vorentwicklung des ZF-Konzerns in Friedrichshafen verantwortete.

ZF ist seit 1980 in Japan vertreten und hat Standorte in Tokio, Yokohama, Hiroshima City, Miyoshi City, Toyota City und Utsunomiya. (AG/FM)