Rückruf für Yamaha V-Max

Probleme mit der Ölpumpe

Rückruf für Yamaha V-Max
Eine Yamaha V-Max aus dem Jahrgang 2010. © Yamaha

Der japanische Motorradhersteller Yamaha muss erneut eines seiner Modelle in die Werkstätten beordern. Diesmal ist die V-Max wegen Problemen mit der Ölpumpe von dem Rückruf betroffen.

Der japanische Motorradhersteller Yamaha muss Motorräder vom Typ V-Max wegen möglicher Probleme mit der Ölpumpe zurückrufen. Der Hersteller informiert die Kunden und Händler direkt. Alle Besitzer der betroffenen Fahrzeuge sollten sich schnellstmöglich mit einem Vertragshändler in Verbindung setzen, damit eine modifizierte Ölpumpe eingebaut werden kann.

Yamaha überprüft auch den Motor

Sind Schäden an der Pumpe erkennbar, wird zusätzlich auch der Motor überprüft. Betroffen sind Motorräder mit den Fahrgestellnummern JYARP211000000301 bis 211000002791. In den zurückliegenden Monaten hatten die Japaner eine Vielzahl von Rückrufen zu verzeichnen, darunter war Mitte des vergangenen Jahres schon einmal die V-Max. Damals mussten 726 Modelle wegen eines Problems mit dem Kabelbaum am Steuergerät der Motorelektronik in die Werkstatt. (AG)

Keine Beiträge vorhanden