Yamaha setzt mit Tricity auf drei Räder

Spezielle Schwenk-Technik

Yamaha setzt mit Tricity auf drei Räder
Der Scooter Yamaha Tricity kommt erst 2015 nach Europa. © Yamaha

Yamaha folgt dem Trend der Scooter mit drei Rädern. Die Japaner installieren beim Tricity zwei Räder vorn und eines hinten. Während der Roller in der Heimat bereits erhältlich ist, muss in Europa noch gewartet werden.

Der japanische Motorradhersteller Yamaha ergänzt seine Produktpalette durch einen dreirädrigen Roller. Der Tricity hat zwei Vorderräder und bietet dadurch mehr Stabilität. So sollen auch Großstädter überzeugt werden, denen herkömmliche Scooter zu unsicher sind.

Yamaha Tricity kommt erst 2015 nach Europa

Der Tricity ist laut Herstellerangaben mit einer speziellen Schwenk-Technik ausgerüstet, die in absehbarer Zeit auch in Stadtfahrzeugen eingesetzt werden soll. Zu den technischen Daten oder dem Preis äußert sich Yamaha bislang noch nicht. In Japan ist der Roller bereits erhältlich, nach Europa kommt er voraussichtlich nächsten Sommer. Bisher gibt es Scooter mit zwei Vorderrädern nur von Piaggio, Quadro und Peugeot zu kaufen. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden