Mietwagen: Winterreifen inklusive

Ohne Mehrkosten

Beim Winterreifentest des ADAC erhielt kein Produkt die Bestnote.
Breitreifen haben im Winter Nachteile. © ADAC

Die meisten Autovermieter haben ihren Wagen Winterreifen aufgezogen. Bei einem Unfall mit Sommerreifen haftet der jeweilige Fahrer – trotz Vollkaskoschutz.

Bis Ende März zahlen Kunden bei den Autovermietern Avis, Hertz, Sixt und Europcar keinen Aufpreis für wintertaugliche Bereifung. Wer einen Mietwagen ohne Winterpneus erhält, ist laut ADAC nicht verpflichtet, diesen anzunehmen.

Fahrer verantwortlich

Für die richtige Bereifung ist der Fahrer verantwortlich, nicht der Fahrzeughalter. Wer mit den falschen Reifen im Mietwagen unterwegs ist, riskiert ein Bußgeld von 40 Euro sowie einen Punkt in Flensburg. Verursacht man mit Sommerreifen einen Verkehrsunfall bei Eis und Schnee, haftet der Mieter trotz Vollkaskoschutz für den Schaden. Geeignet sind alle Reifen mit der Kennzeichnung "M & S".