Frost: So geht die vereiste Autotür trotzdem auf

Frost: So geht die vereiste Autotür trotzdem auf
Ein eingeschneites Auto in Hannover. © dpa

Das Tief Tristan hat bundesweit für ein Schneechaos und Minusgrade gesorgt. Viele Autofahrer werden der Frost morgens gemerkt haben, als sich die Autotür nicht mehr öffnen ließ.

Doch was kann man gegen eingefrorene Türen tun? Zunächst sollte man laut dem ADAC prüfen, ob die Gummidichtungen der Türen oder der Schließmechanismus betroffen ist. Häufig liegt der Grund darin, dass die Dichtungen der Autotür aneinander festgefroren sind.


Wann deutet es auf den Schließmechanismus hin? Dann, wenn das typische mechanische Geräusch der Zentralverriegelung hörbar ist und sich der Schlüssel in das Schlüsselloch einfügen und drehen lässt, aber die Tür sich trotzdem nicht öffnen lässt. Bei allen Möglichkeiten: Verzichten Sie auf Gewalt und ziehen sie eine zugefrorene Autotür nicht mit aller Kraft auf. Wer das trotzdem tut, der riskiert, dass das festgefrorene Material reißt.

Drücken gegen die Tür

Stattdessen sollte versucht werden, von außen gegen die Autotür zu drücken. Dadurch kann es gelingen, dass das Eis aus den Zwischenräumen der Dichtungen gelöst wird, auch leichtes Klopfen gegen das Türblech kann Abhilfe schaffen, damit sich die Tür wieder öffnet. Zudem kann man versuchen, ob der Zugang zum Auto über eine andere Tür gelingt, idealerweise über die Beifahrertür. Wer möchte sich schon von der Rückgang auf den Fahrersitz zwängen.

Sollte der Zugang über eine andere Tür glücken, kann man versuchen durch leichten Druck von innen die Tür zu öffnen. Aus Sicherheitsgründen sollte man nicht Losfahren, wenn die Tür sich nicht öffnen lässt.

Heißes Wasser über Türrahmen gießen

Eine weitere Möglichkeit ist heißes Wasser, dass man vorsichtig über den Türrahmen gießt. Doch denken sie daran: Benutzen Sie kein kochendes Wasser, denn es kann den Lack beschädigen. Gelingt es die Tür zu öffnen, sollte man die Türinnenseite und die Türdichtungen abtrocknen. So verhindert man neuerliches Einfrieren. Bei mehreren frostigen Nächten wie in diesen Tagen kann man die Dichtungen mit einem Pflegeprodukt für Türdichtungen präparieren. Übrigens: Ist die Frontscheibe vereist, vermeiden sie kochendes Wasser, denn sonst kann die Scheibe wegen des Temperaturunterschiedes platzen.

Bei einem eingefrorenem Türschloss hilft ein Enteiser, der idealerweise nicht im Auto liegt, sondern am besten in der Winterjacke aufbewahrt wird. Eine Alternative stellt auch ein alkoholhaltiges Desinfektionsmittel dar.

Keine Beiträge vorhanden