VW Up kommt im Mai als Viertürer

Für 475 Euro Aufpreis

Der VW Up kommt im Mai als Viertürer auf den Markt. © VW

VW wird seinen Kleinstwagen Up im Mai auch als Viertürer auf den Markt bringen. Der Autobauer geht davon aus, dass sich die Hälfte der Kunden für diese Modellvariante entscheiden werden.

Der Kleinstwagen VW Up wird im Mai auch als Viertürer bei den Händlern stehen. Wie Europas größter Autobauer am Montag mitteilte, kann die neue Modellvariante schon ab dem 6. März bestellt werden.

Volkswagen geht davon aus, dass sich mehr als die Hälfte der Käufer eines VW Up für die viertürige Variante entscheiden werden. Wie der Zwei- wird auch der Viertürer in den zwei Motorisierungen mit 60 und 75 PS und insgesamt vier Ausstattungsvarianten zu bestellen sein.

VW als Viertürer 475 Euro teurer

VW verspricht für den Viertürer einen bequemen Zustieg in den Fond. Mitreisende finden hier eine Kopffreiheit von 947 Millimeter vor. Die Beinfreiheit beläuft sich auf 789 Millimeter.Trotz seiner geringen Abmessungen bietet der Up ein Kofferraumvolumen von 251 Litern, was nach Bedarf bis auf 951 Liter erweitert werden kann, wenn die Rücksitzlehne umgeklappt wird.

Der Preis für den viertürigen VW Up beginnt inklusive ESP bei 10.325 Euro. Im Vergleich zum Zweitürer entspricht dies einem Mehrpreis von 475 Euro. (AG/FM)