Neuer VW Touareg leitet Stilwandel ein

In Peking

VW gibt einen ersten Ausblick auf den neuen Touareg
VW gibt einen ersten Ausblick auf den neuen Touareg © VW

VW präsentiert mit dem Beijing Concept auf der Automesse in der chinesischen Hauptstadt nicht nur den Ausblick auf einen neuen Touareg. Eine neue Formensprache sowie ein Stilwandel im Innenraum gehen mit der Studie einher.

Als Vorgeschmack auf das neue Top-Modell der wachsenden SUV-Flotte von VW hat der Wolfsburger Hersteller jetzt für die Automesse in Peking (Publikumstage 27. April bis 4. Mai) eine entsprechende Designstudie angekündigt.

Dieses Beijing Concept genannte Schaustück soll nicht nur eine neue Formensprache etablieren, sondern vor allem im Innenraum einen Stilwandel einleiten, kündigt VW an. Dafür will VW das komplett animierte Cockpit weiter mit dem Infotainmentsystem verschmelzen und so neue Möglichkeiten zur Interaktion schaffen.

Vorheriger ArtikelHände weg vom Steuer
Nächster ArtikelAutopapst Kessler bändigt das Lenkrad
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.