Zellmer neuer Vertriebsvorstand der Kernmarke VW

Klaus Zellmer ist neuer Vertriebsvorstand der Kernmarke VW. © VW

Über den Wechsel wurde seit Wochen spekuliert, nun wurde er vollzogen: Jürgen Stackmann wird als Vertriebsvorstand der Kernmarke VW von Klaus Zellmer abgelöst.

Wie der Autobauer mitteilte, übernimmt Zellmer die Position am heutigen Dienstag. Zellmer war bislang Präsident von Porsche Nordamerika. Stackmann wird das Unternehmen verlassen.


In den vergangenen Wochen hatten mehrere Manager in den Konzernmarken der Wolfsburger den Platz räumen müssen, nachdem VW-Konzernchef Herbert Diess selbst die Führung der Kernmarke nach einem Eklat mit dem Aufsichtsrat abgeben musste. Unter anderem verloren Nutzfahrzeugvorstand und Traton-Chef Andreas Renschler und Skoda-Chef Bernhard Maier ihre Positionen.

Spekulationen um Gründe

Es wurde spekuliert, dass Stackmann unter anderem die Probleme um die achte Auflage des Kassenschlagers Golf zum Verhängnis geworden sein, hieß es im Blatt. Als es Probleme mit der technischen Ausstattung des Brot-und-Butter-Modells gab, habe Stackmann zum Ärger der Autohändler für eine Verschiebung der Markteinführung plädiert. Dies wollte der Konzern indes nicht bestätigen.

Stackmann hat bei VW den Vertrieb in den zurückliegenden fünf Jahren verantwortet und ihn durch „herausfordernde Zeiten gesteuert. Gleichzeitig hat er sein Ressort auf die großen Transformationsthemen unserer Industrie vorbereitet. Dafür danken wir ihm ausdrücklich“, sagte Markenchef Ralf Brandstätter. Mit Klaus Zellmer übernimmt ein Manager nun die Position, der über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Vertriebsbereich und über ein tiefes Verständnis der internationalen Automobilindustrie verfügt, so der Konzern. „Zusammen mit ihm werden wir den mit ‚New Volkswagen‘ eingeschlagenen Weg weiter konsequent fortsetzen“.

23 Jahre für Porsche tätig

Zellmer ist mittlerweile seit 23 Jahre für Porsche tätig. Dort begann er 1997 als Vorstandsassistent seine berufliche Laufbahn. Sie führte ihn 1999 über einen Posten in der Vertriebsentwicklung bei  Porsche of France, die Gebietsleiterfunktion für Nordamerika, ehe er 2000 als Projektleiter Vertrieb und Marketing zur Porsche AG nach Leipzig wechselte und dort 2002 die Leitung für Vertrieb und Marketing übernahm.

2007 wechselte er als Leiter Marketing zu Porsche Deutschland nach Bietigheim. Drei Jahre später wurde er dort zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen. 2015 ging Klaus Zellmer als Präsident zu Porsche Nordamerika. (mit dpa)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein