Rabatte für Neuwagen haben sich erneut erhöht

Durchschnittlich 16 Prozent Preisnachlass

Rabatte gehören beim Neuwagenkauf dazu © dpa

Neuwagenkäufer konnten sich auch im Dezember über steigende Rabatte freuen. Durchschnittlich konnte bei Internetvermittlern ein Preisnachlass von 15,9 Prozent erzielt werden.

Die deutschen Autofahrer konnten sich auch im Dezember über steigende Rabatte beim Neuwagenkauf freuen. Wie das vom Ferdinand Dudenhöffer geleitete Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen am Mittwoch mitteilte, hat sich das hohe Rabattniveau der vergangenen zwei Monate im Dezember nochmals erhöht. Laut der vorgelegten CAR-Studie stieg der durchschnittliche Händlerrabatt bei Internetvermittlern im Dezember um 0,2 Prozent auf nun 15,9 Prozent an.

Satte Rabatte auch bei VW-Marken

Satte Rabatte konnten auch die Käufer eines Autos aus dem VW-Konzern erzielen. Hier konnte beispielsweise ein Skoda Fabia mit einem Rabatt von 29 Prozent beziehungsweise ein Skoda Octavia mit 25 Prozent Rabatt über Internetvermittler erworben werden. Die Zahl der Hersteller-Aktionen hat sich kaum verändert, sie lag im Dezember bei 396, im Vormonat waren es 397. Bei diesen Hersteller-Aktionen konnte im Durchschnitt ein Preisnachlass von 11,3 Prozent im Vergleich zur un-verbindlichen Preisempfehlung des Herstellers erzielt werden.

Die hohe Zahl der Hersteller-Aktionen wurden vom CAR als „beunruhigend“ bezeichnet. „Dies ist ein deutlicher Indikator dafür, dass ein immer größer werdender Teil der Neuwagen nur mit von Hersteller verbundenen Preisnachlässen in den Markt kommt. Die offiziellen Preislisten der Autobauer verlieren damit weiter an Bedeutung“, so die Forscher. Von der Marktschwäche seien laut dem CAR auch die Premiumhersteller Audi, BMW und Mercedes betroffen. Nachdem diese Hersteller zu Beginn des Jahres mit nur 15 Aktionen im Markt vertreten waren, seien es mittlerweile über 30. „Premium kann sich damit von der sich immer stärkenden Marktschwäche in Deutschland nicht abkoppeln.“

Wie in den Vormonaten konnte der höchste Rabatt auch im Dezember für den Fiat Panda erzielt werden, hier lag der Preisnachlass bei 32,3 Prozent. Das entspricht einem Kundenvorteil von 3820 Euro. Dahinter folgt der Citroen Berlingo (31,3 Prozent) und der Citroen C1 (30,7 Prozent). Kunden, die einen alten BMW 3er kaufen wollen, können mit einem Rabatt von bis zu 30,4 Prozent rechnen – ein Preisvorteil von fast 9300 Euro. (AG/FM)