Porsche baut alle Schulden ab

Neunmonatsergebnis

Porsche baut alle Schulden ab
Die Porsche Holding konnte dank VW-Beteiligung den Gewinn steigern. © dpa

Porsche ist schuldenfrei. Durch den Verkauf des Sportwagengeschäfts an VW konnte der Sportwagenbauer die Verbindlichkeiten vollständig tilgen.

Der Verkauf seines Sportwagengeschäfts hat dem Porsche-Mutterkonzern zum finanziellen Befreiungsschlag verholfen. Durch den Verkauf der Porsche AG an Volkswagen habe der Konzern Barmittel in Höhe von 4,5 Milliarden Euro bekommen, wie die Porsche Automobil Holding SE (PSE) am Dienstag in Stuttgart mitteilte.

Porsche SE erwartet Milliardengewinn

Ein Teil davon sei «zur vollständigen Tilgung der Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten verwendet» worden. Insgesamt verbesserte sich die Nettoliquidität zum 30. September 2012 deutlich auf 2,59 Milliarden Euro. Diese hatte zum 31. Dezember 2011 noch minus 1,52 Milliarden Euro betragen, so das Unternehmen.

VW hatte die Porsche AG zum 1. August komplett übernommen. 2012 erwartet die PSE bereits einen Gewinn «im hohen einstelligen Milliarden-Euro-Bereich». (AG/dpa)

Keine Beiträge vorhanden