VW Polo kostet in mittlerer Ausstattung 20.175 Euro

Einstiegsversion folgt

VW Polo kostet in mittlerer Ausstattung 20.175 Euro
Ab Juni wird VW den gelifeteten Polo in der Version Fresh für unter 16.000 Euro anbieten. © VW

Der VW Polo kann ab sofort bestellt werden. Der Kleinwagen des Wolfsburger Autobauers kostet zunächst etwas mehr als 20.000 Euro. Eine Einstiegsversion folgt.
Vorläufig sind im Konfigurator des Wolfsburger Autobauers nur die mittleren Ausstattungen „Life“ und „Style“ wählbar. Damit starten die Preise zunächst bei 20.175 Euro in Kombination mit dem 95 PS starken Benziner 1.0 TSI und manuellem Fünfgang-Getriebe.

Alternativ stehen für den neuen VW Polo derzeit bei den Antrieben der 90 PS starke Erdgasmotor 1.0 TGI sowie der 1.0 TSI mit 110 PS und 7-Gang-DSG zur Wahl.


Ausstattungsvariante Style kostet ab 22.475 Euro

Die Ausstattung „Life“ bietet unter anderem Lederlenkrad, Infotainmentsystem mit Touchscreen, Smartphone-Konnektivität, digitales Cockpit, Klimaanlage sowie LED-Licht rundum. Viele Optionen bleiben aufpreispflichtig, auch bei der höherwertigen Ausstattung „Style“ (ab 22.475 Euro). Wer diese in Kombination mit vorläufiger Topmotorisierung bestellt und außerdem fleißig Häkchen bei der Zusatzausstattung setzt, kann den Preis auf über 33.000 Euro treiben.

Ab Juni wird es deutlich günstiger, denn dann soll der Kleinwagen-Klassiker als Einstiegsmodell „Fresh“ für einen Kennenlernpreis unterhalb von 16.000 Euro verfügbar sein. Den genauen Preis hat Volkswagen noch nicht kommuniziert.

Gute Basisausstattung

Bereits in der Basisversion gehört ein Digitalcockpit, eine Multifunktionslenkrad, eine Klimaanlage und das MIB3-Infotainmentsystem mit integrierter eSim zur Serienausstattung.

Der neue Polo präsentiert sich nach der Modellüberarbeitung optisch mit einer neu gestalteten Front- und Heckpartie, neuen Stoßfängern und Scheinwerfer, die mit LED-Technik leuchten. Optional bietet VW seinen Kleinwagen auch mit dem Lichtsystem IQ Light an: es verfügt über moderne LED-Matrix-Scheinwerfer. Ein durchgängiges LED-Leuchtenband fungiert als Verbund-Element zwischen den Frontscheinwerfern. Bei den Sicherheitsfeatures wartet der Polo schon beim Grundmodell mit einem Spurhalteassistenten und einem Front-Assist mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung auf. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden