VW knackt fünf Millionen-Grenze

Neuer Absatzrekord

VW knackt fünf Millionen-Grenze
Der VW Up ist das jüngste Familienmitglied © VW

Die Marke Volkswagen hat 2011 einen neuen Absatzrekord geschafft. Allein in der Asien-Pazifik Region wurden allein fast zwei Millionen Autos abgesetzt.

Die Fahrzeuge der Marke Volkswagen waren im vergangenen Jahr sehr begehrt. 5,1 Millionen Einheiten konnte das Unternehmen aus Wolfsburg weltweit absetzen. Das bedeutet ein Plus von 13,1 Prozent, nachdem 2010 insgesamt 4,5 Volkswagen einen neuen Abnehmer gefunden hatten.

China bester Absatzmarkt für VW

"In einem schwierigen Marktumfeld – das auch 2012 herausfordernd bleiben wird – sind unsere neuen Fahrzeuge wie der Passat, der Jetta, der Beetle und nicht zuletzt der Up hervorragend gestartet und haben die Wettbewerbsposition von Volkswagen deutlich gestärkt", sagte Konzernvertriebsvorstand Christian Klingler am Freitag in Wolfsburg.

Allein in China konnten 1,72 Millionen Fahrzeuge verkauft werden, was einem Absatzplus von 13,8 Prozent entspricht. In der gesamten Asien-Pazifik-Region wurden 1,93 Millionen Fahrzeuge in Kundenhand gegeben. 2010 waren es 1,65 Millionen, was einem Plus von 16,6 Prozent entspricht.

VW verdoppelt Absatz in Russland

In den USA steigerte VW die Verkäufe von 256.800 auf 324.400 (plus 26,3 Prozent). Im nordamerikanischen Raum wurden 496.700 Autos verkauft – 90.000 mehr als im Jahr zuvor. In Südamerika stieg der Anteil um 2,2 Prozent von 756.500 auf 772.800 Einheiten.

In Russland konnte Volkswagen den Anteil von 58.900 auf 118.000 mehr als verdoppeln. In Europa samt dem Heimatmarkt lieferte die Marke Volkswagen 1,72 Millionen Fahrzeuge aus. Nach 1,55 Millionen im Vorjahr bedeutet das einen Zuwachs von 11,2 Prozent. (AG/TF)

Keine Beiträge vorhanden