Motor Show: Lust auf Essen

45. Auflage

Auch zahlreiche Kuriositäten sind auf der Essen Motor Show zu sehen.
Auch zahlreiche Kuriositäten sind auf der Essen Motor Show zu sehen. © dpa

500 Aussteller und 17 Premieren untermalen die diesjährige Essen Motor Show an diesem Wochenende. Für den einen oder anderen Tuningfan beginnt die Weihnachten damit schon Ende November.

Zum 45. Mal präsentiert die Essen Motor Show automobile Neuheiten von Herstellern, Tunern sowie der Motorsport-Branche. Über 500 Aussteller haben sich angekündigt und 17 Premieren im Gepäck.

Neues Zubehörpaket von BMW M

BMW bringt das Zubehörpaket M für den neuen BMW 3er Touring auf die Messe. Im Handel ist die neue Ausstattungslinie erst im April erhältlich. Außerdem wird unter anderem der neue 125i, die 535i Limousine und ein M3 Coupé mit umfangreichem BMW M Performance Paket zu sehen sein.

Bei Ford steht das aktuelle Aushängeschild Focus ST in zwei Tuningvarianten im Mittelpunkt. Weitere Neulinge sind der Kompakt-SUV Kuga, der neue Transit Custom, genauso wie der überarbeitete Fiesta und der aktualisierte Ranger Wildtrak mit viertüriger Doppelkabine.

Rennsport mit Mini und Opel

Der Opel Adam Cup soll mindestens 140 PS unter der Haube beherbergen.
Der Opel Adam Cup Opel

Mini zeigt unter anderem Zubehörpakete von John Cooper Works. Ausgestellt wird ein Mini Cooper S der im Antrieb und Fahrwerk rennsportorientiert ausgerichtet ist. Außerdem erwartet die Besucher auf dem Außengelände der Messe ein Mini Cooper Works GP mit 160 kW/218 PS.

Klein wird es auch bei Opel: Die Rüsselsheimer zeigen ihren Adam in der Rallye-Cup-Version. Der ab Anfang 2013 erhältliche Kleinwagen wird neben dem Mokka sowie dem siebensitzigen Kompakt-Van Zafira Tourer zu sehen sein. Außerdem präsentiert Opel die Rennversion des Astra OPC.

Rallye-Erfahrungen mit Renault, Subaru und Toyota

Renault bringt zwei Neuheiten für den Motorsport: den 1.6 NEC Junior, einen einsitzigen Rennwagen mit 140 PS sowie den Twingo R1 für Rallye-Einsteiger. Auch bei Subaru wird es sportlich. Gleich acht Exponate werden in Essen präsentiert. Darunter ist der über 300 PS-starke WRX STI S206, der bisher nur in Japan erhältlich war und von dem lediglich 100 Exemplare aufgelegt wurden.

Zwei weitere Autos für den Motorsport zeigt Toyota Motorsport TMG. Zum einen die Rennversion GT86 CS-V3, der für den privaten Rennsport konzipiert wurde und den erschwinglichen TMG Yaris R1A, der sich vor allem an Rallye-Neueinsteiger richtet.

Rallye-Variante vom Citroen DS3

Citroen bringt den DS3 als Einstiegsvariante für den Rallyesport.
Citroen bringt den DS3 als Einstiegsvariante für den Rallyesport. Citroen

Und auch Citroen bietet ein Einstiegsmodell für den Rennsport an. Der Citroën DS3 R1 soll den Weg zur Rallye ebnen. Die Rallye-Variante basiert auf dem Citroën DS3 SoChic VTi 120 mit dem Vierzylinder-Benzinmotor 1.6 VTi und 92 kW/125 PS sowie einem maximalen Drehmoment von 165 Newtonmetern.

Da Citroen auf große Teile der mechanischen Komponenten des Serienmodells zurückgreift, hält sich der Einstieg mit 25.000 Euro plus Mehrwertsteuer recht günstig. Wie der Hersteller mitteilte, verfügt der Citroën DS3 R1 über einen Einschweiß-Überrollkäfig sowie sämtliche vorgeschriebenen Ausstattungselemente wie Schalensitz, Gurt, Feuerlöschanlage und Not-Aus.

Abt veredelt VW Beetle

Natürlich ist auch die Tuning-Branche gut vertreten. Abt Sportsline zeigt seinen veredelten VW Beetle und den AS3 auf Basis des neuen Audi A3. AC Schnitzer wird mit dem neuen BMW 3er Touring und dem Raptor auf Mini-Basis vertreten sein. Auch Brabus fehlt hier nicht: Sie stellen ein Programm für die neue A-Klasse und den CLS Shooting Brake vor.

Gleich drei Neuheiten zeigt Elia. Der Renault Twizy wird getunt, genauso wie der Clio IV und der Dacia Dokker. Das Elektrofahrzeug Twizy bekommt dabei keinen PS-Zuwachs oder ein neues Fahrwerk, sondern schwenkbare Halbtüren.

Porsche 911 vor Jubiläum

Bei Techart stehen der Porsche Boxster und das 911 Cabrio im Fokus. Tuner Speedart traut sich an ebenfalls an eine Rundumkur für den Boxster. Den Porsche 911 GT2 RS mit mehr als 1000 PS präsentiert Wimmer auf seinem Stand.

Apropos Porsche. Die Zuffenhausener begehen im kommenden Jahr den fünfzigsten Geburtstag ihres Klassikers 911. Eine Sonderausstellung gibt einen Vorgeschmack auf die Feierlichkeiten des nächsten Jahres. (AG/SP-X)