Auch VW Golf Sportsvan wird sauberer

Ab Sommer

Der Sportsvan löst den VW Golf Plus ab.
Der VW Golf Sportsvan löst den Golf Plus ab. © VW

VW führt auch beim Golf Sportsvan Bluemotion ein. Der Nachfolger des Golf Plus soll sich dann mit 3,6 Litern Diesel begnügen.

VW legt im Sommer eine verbrauchsoptimierte Bluemotion-Version des Golf Sportsvan auf. Die Mischung aus Van und Kombi wird von einem 81 kW/110 PS starken 2,0-Liter-Dieselmotor angetrieben, der 3,6 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern benötigen soll.

VW Golf Sportsvan Bluemotion um die 25.000 Euro

Beim Sparen helfen die aus anderen Modellen der Marke bekannte Techniken wie die tiefer gelegte Karosserie, Leichtlaufreifen und Start-Stopp-System. Zudem wurde die Übersetzung des manuellen Sechsganggetriebes verlängert. Preise nennt der Hersteller noch nicht, sie dürften aber bei knapp 25.000 Euro starten.

Der Sportsvan ist das dritte Bluemotion-Diesel-Modell in der Golf-Familie. Das Trio verfügt jeweils über den gleichen Antrieb, sparsamster Vertreter in der Runde ist die Limousine mit 3,2 Litern. Der Kombi Variant benötigt laut Norm 3,3 Liter. (SP-X)