VW beschenkt Golf GTI am Wörthersee

Zum 40. Jubiläum des Kompakt-Sportlers

VW beschenkt Golf GTI am Wörthersee
VW hat dem Golf GTI Clubsport S 310 PS unter der Haube verbaut. © VW

VW feiert Geburtstag mit dem Golf GTI. Zum 40. Jahrestag des Kompakt-Sportlers packen die Wolfsburger beim GTI-Treffen am Wörthersee mit dem GTI Clubsport S den schnellsten Fronttriebler überhaupt aus.

Vor 40 Jahren kam der Golf GTI auf den Markt - und pünktlich zum runden Jahrestag kündigt Volkswagen den GTI Clubsport S an. Mit 228 kW/310 PS wird er nach Herstellerangaben zum stärksten Golf, den VW bislang verkauft hat. Mit seinem 2,0 Liter großen Turbomotor soll er in 5,8 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde (km/h) beschleunigen und maximal 265 km/h erreichen.

Premiere feiert das Fahrzeug jetzt beim GTI-Treffen am Wörthersee (4. bis 7. Mai). Ende September soll es in einer Auflage von 400 Exemplaren in den Handel kommen. Einen offiziellen Preis gibt es noch nicht, in Unternehmenskreisen ist aber von rund 40.000 Euro die Rede.

In knapp 7:50 Minuten über den Nürburgring

Neben dem Motortuning gibt es im GTI Clubsport S laut VW ein speziell auf die Nordschleife des Nürburgrings zugeschnittenes Set-Up für das elektronisch geregelte Fahrwerk, einen Sportauspuff und vor allem einen ausgeräumten Innenraum. Denn um Gewicht zu sparen, wird der Zweitürer auch zum Zweisitzer und deshalb ohne Rückbank ausgeliefert.

Trotz zusätzlicher Verstrebungen und zum Beispiel einem Trennnetz hinter den Sitzen bringt das laut VW 30 Kilogramm Gewichtsvorteil und verbessert das Leistungsgewicht auf 4,15 Kilo pro PS. Diese Maßnahmen haben sich laut VW bereits ausgezahlt: Mit einer Rundenzeit von 7:49:21 Minuten soll der Golf GTI Clubsport S jetzt auf der Nürburgring-Nordschleife der schnellste Fronttriebler der Welt sein.

Keine Beiträge vorhanden