VW Golf Cabrio: Der Sommer beginnt am 17. Juni

Mit klassischem Stoffverdeck

Im Topmodell des VW Golf Cabrio kann die Sonne genossen werden © VW

Der Sommer beginnt für Volkswagen in diesem Jahr am 17. Juni. Dann bringt Europas größter Autobauer das Golf Cabrio auf den Markt. Das Freiluftmodell der Wolfsburger startet ab 23.625 Euro.

Bei Volkswagen beginnt der Sommer in diesem Jahr am 17. Juni: Dann bringen die Niedersachsen das neue Golf Cabrio in den Handel. Der offene Viersitzer beerbt nach fast zehn Jahren Pause das über lange Zeit meistverkaufte Frischluft-Modell der Republik und kostet mindestens 23.625 Euro.

VW Golf Cabrio mit Stoffverdeck

Wie schon die ersten beiden Generationen des Golf Cabrios hat auch das neue Modell ein klassisches Stoffverdeck. Es legt sich elektrisch über den 250 Liter großen Kofferraum und braucht dafür nur knapp neun Sekunden. Das macht es zum schnellsten Cabrio-Verdeck am Markt. Statt des charakteristischen, feststehenden Überrollbügels gibt es nun zwei kleine Stützen hinter der Rückbank. Sie fahren bei einem Überschlag automatisch aus. Die Motoren übernimmt VW aus den anderen Golf-Modellen. Angeboten werden zwei Diesel und vier Benziner, die zwischen 77 kW/105 PS bis 155 KW/210 PS leisten.

Nach dem VW Eos ist das Golf Cabrio aktuell der zweite VW mit freiem Blick zum Himmel. Weitere offene Fahrzeuge sind bereits geplant: So soll es 2012 auch den neuen Beetle mit Softtop geben. Ein bis zwei Jahre später könnte noch ein kleiner Mittelmotor-Roadster aus Wolfsburg folgen. (dpa/tmn)

Bilderschau VW Golf Cabrio