VW verlängert Golf GTD

Premiere in Genf

VW verlängert Golf GTD
Der VW Golf GTD erhält eine Kombivariante zur Seite gestellt. © AG/Flehmer

Die Mitbewerber führen die sportlichen Kompakten schon lange auch als Kombiversion. VW zieht beim Golf nun nach – zumindest bei der Dieselvariante.

VW rüstet den Golf Variant mit einem kräftigen Diesel zum GTD auf. Der Kombi leistet genau wie der bereits als Drei- und Fünftürer erhältliche GTD 135 kW/184 PS und kommt auf ein Drehmoment von 380 Newtonmeter (Nm), Tempo 100 ist in 7,9 Sekunden erreicht.

VW Golf GTD Variant ab 31.975 Euro

Dabei soll der ab sofort bestellbare GTD Variant nur 4,4 Liter verbrauchen (CO2-Ausstoß: 115 g/km). Die Preise des erstmals auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage 5. bis 15. März) der Öffentlichkeit präsentierten Kombis starten bei 31.975 Euro.

VW folgt damit dem Beispiel der Mitbewerber. So hat zum Beispiel Ford ebenfalls eine Kombivariante für den Focus ST im Angebot - und das sowohl für den Benziner als auch für den Selbstzünder. Eine Kombiversion für den Golf GTI steht für die Verantwortlichen in Wolfsburg aber nicht zur Debatte. (AG/dpa/tmn)

Vorheriger ArtikelAutobosse: TTIP bietet große Chancen
Nächster ArtikelSkoda feiert Doppeljubiläum
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden