VW Golf VII kommt früher

Elektro-Golf ab 2013

VW Golf VII kommt früher
Der VW Golf teilt sich die Plattform mit drei anderen Fahrzeugen © VW

Volkswagen zieht die Einführung der siebten Auflage des Klassikers Golf vor. Der Golf VII wird dabei eine Premiere für den gesamten Konzern begehen.

Volkswagen wird die siebte Auflage seines Kompaktwagens Golf einem Pressebericht zufolge bereits im November 2012 auf den Markt bringen. Das berichtet die Branchen- und Wirtschaftszeitung "Automobilwoche" unter Berufung auf Quellen aus dem direkten Umfeld von VW-Konzernchef Martin Winterkorn. Bislang hatten viele Branchenbeobachter den Golf VII erst für 2013 erwartet.

Einführung des Modularen Querbaukastens

Der nächste Golf wird das erste Modell der Marke Volkswagen auf Basis des Modularen Querbaukastens (MQB). Die Modulstrategie rühmt Winterkorn als zentralen Wettbewerbsvorteil von VW. Auf der betont flexiblen Fahrzeugarchitektur des MQB entstehen laut VW-internen Unterlagen "aktuell für fünf Marken unseres Konzerns 37 Fahrzeuge". Den Anfang macht im Sommer 2012 der neue Audi A3.

Für den Golf VII arbeitet VW an verbrauchsoptimierten Downsizing-Motoren. Eine Elektroversion des Fünfsitzers ist für 2013 geplant. Den Verkaufspreis wird VW zwar wie üblich erst kurz vor der Markteinführung fixieren. Dennoch heißt es schon jetzt, der Golf VII mit Elektroantrieb werde "erschwinglich" sein. Dafür plant VW etwa eine "Modularisierung von Batterien, E-Motoren und Leistungselektronik im Konzern - unabhängig von Längs- und Querbaukasten". Verluste, so die Vorgabe bei VW, soll die Elektrotraktion nicht verursachen. "Um in der E-Mobilität wirtschaftlich zu sein, bedarf es außerdem weiterer Kostendegression in den nächsten Jahren. Das können und werden wir schaffen", zitiert die Automobilwoche aus ihr vorliegenden VW-internen Unterlagen. (dpa-afx)

Keine Beiträge vorhanden