Ausstattung in Kleinwagen begehrt

Klimaanlage Standard

Der Ford Fiesta ST ist ein
Das Cockpit eines Ford Fiesta ST. © Ford

Auch in Kleinwagen wird vermehrt Wert auf Ausstattungsmerkmale gelegt. Neben der Klimaanlage dürfen auch Servolenkung und Sicherheitssysteme nicht fehlen.

Kleine Autos werden immer komfortabler. Selbst gebrauchte Kleinstwagen der Smart- oder VW-Up-Liga sind mittlerweile zu 72 Prozent mit einer Klimaanlage ausgestattet, wie Marktbeobachter Schwacke ermittelt hat. Elektrische Fensterheber sind bei 78 Prozent an Bord, die lange Zeit seltene Servolenkung erleichtert bei 80 Prozent der in Deutschland angebotenen Gebrauchten das Rangieren. Selten, aber auf dem Vormarsch sind Navigationssysteme. Seit 2011 ist ihre Verbreitung von zwei auf acht Prozent gestiegen.

ESP zumeist an Bord

Noch etwas besser ausgestattet sind Kleinwagen wie VW Polo oder Ford Fiesta. Dort ist die Klimaanlage bei 84 Prozent der Fahrzeuge an Bord, elektrische Fensterheber bei 86 Prozent und Servolenkung bei 92 Prozent.

Auch die Sicherheitsausstattung in den kleinen Klassen ist mittlerweile gut. Mehr als 90 Prozent der gebrauchten Pkw verfügen über Frontairbags, ABS und ESP. Lücken gibt es allerdings noch beim Seitenairbag: Er zählt nur bei 58 Prozent der Kleinstwagen und 78 Prozent der Kleinwagen zur Ausstattung. (SP-X)