VW Polo TGI: Mehr Reichweite durch zusätzlichen Tank

Der VW Polo TGI. © VW

Volkswagen integriert bei seinen TGI-Modellen einen zusätzlichen Tank. Beim Polo steigt die Gasmenge von 11 auf 13,8 Kilogramm.

Das erhöht die maximale Fahrdistanz um 60 Kilometer auf 368 Kilometer. Das Kompaktmodell Golf kann nun 17,3 statt 15 Kilogramm Erdgas mitführen und kommt damit bis zu 422 Kilometer weit – ein Plus von 80 Kilometern.
Benzintank fur verkleinert

Zudem löst ein 1,5-Liter-Turbo-Ottomotor mit 130 PS den bisherigen 1,4-Liter-Turbo mit 110 PS ab. Die Preise für die überarbeiteten Erdgasautos starten bei 19.800 Euro (Polo) beziehungsweise 26.475 Euro (Golf).

Benzintank verkleinert

Um Platz für den zusätzlichen Erdgastank zu schaffen, wurde der bislang eingebaute vollwertige Benzintank verkleinert. Statt 40 Liter fasst dieser nun noch einen Notvorrat von 9 Litern. Die Gesamtreichweite der Fahrzeuge sinkt demnach.

Durch das Schrumpfen des Benzintanks werden die TGI-Modelle aus juristischer und technischer Sicht von bivalenten zu quasi-monovalenten Erdgasautos. Diese Unterscheidung vereinfacht für den Hersteller das Typgenehmigungs-Verfahren, hat aber für Kunden aktuell keine weitere Bedeutung.

So wie Volkswagen verfahren auch die Konzermarken Seat und Skoda, die in Kürze den Arona  als auch den Skoda Octavia als Edgasvariante auf den Markt bringen. Nichtzuletzt wegen der Diskussion um die Dieselfahrverbbote ist die Nachfrage nach Fahrzeugen mit Selbstzinder zurücjv

1 Kommentar

  1. Den Octavia G-Tec von Skoda UND den Leon TGI von Seat kann bereits konfiguriert und bestellt werden. BITTE in Ihrem Artikel korrigieren bzw. ergänzen. DANKE!
    Wenn Sie weitere Informationen über klimafreundliche(re) CNG-Fahrzeuge benötigen, schicke ich Ihnen gerne welche zu. Viele Grüße, Norbert Viezens