Neue Assistenten für VW Cross Touran

Knapp 1600 Euro Aufpreis

VW hat dem Cross Touran neue Fahrassistenzsysteme verliehen.
VW hat dem Cross Touran neue Fahrassistenzsysteme verliehen. © VW

VW hat die Serienausstattung des Cross Touran erweitert. Der Kompakt-Van in Offroad-Optik kann nun selbstständig einparken.

VW packt beim Cross Touran ein umfangreiches Bündel Extras in die Serienausstattung: Der Kompakt-Van in Offroad-Optik hat jetzt ab Werk unter anderem Park- und Fernlicht-Assistent sowie weitere Komfortausstattung an Bord. Das wirkt sich auch auf den Preis aus: Statt bisher 28.875 Euro kostet der Van nun mindestens 30.425 Euro.

VW Cross Touran auch optisch aufgewertet

Dafür steuert der Cross Touran nun automatisch in Längs- und Querlücken und parkt zudem aus Längsparklücken aus. Die Fernlichtregulierung wechselt selbstständig zwischen Fern- und Abblendlicht. Klimaautomatik, Winterpaket, CD-Radio und Multifunktionslenkrad sind ebenfalls an Bord.

Auch optisch werten die Wolfsburger den Cross Touran auf, unter anderem mit neuen 17-Zoll-Leichtmetallrädern, Innendekor in Alu-Optik und der neuen Außenlackierung "Pure White". (SP-X)