VW Cross Caddy: Optisch robust

Marktstart im Frühjahr

VW Cross Caddy: Optisch robust
Auch die mittlerweile abgelegte Caddy-Generation könnte betroffen sein. © VW

VW vergibt die Kategorie Cross nun auch an den Caddy. Wie beim Polo oder Touran sind die Geländewagenattribute aber rein optischer Natur.

Den VW Caddy gibt es jetzt auch in der robusten Version Cross. Der Kompaktvan erhält unter anderem 17-Zoll-Räder mit Reifen der Größe 205/50 R17 und schwarze Beplankungen an den Radhäusern. Auch auf den Seitenschwellern und Stoßfängern findet sich der robuste Schutz, dazu kommen silberfarbene Unterfahrplanken. Markstart wird nächstes Frühjahr sein, einen Preis für die neue Version nannte VW noch nicht.

Bekannte Motoren für den VW Caddy

Der Cross baut auf dem Ausstattungsniveau Trendline (ab 18.269 Euro) auf und erhält unter anderem zusätzlich noch abgedunkelte Seitenscheiben, dunkle Rückleuchten, Dachreling und zweifarbige Sitzpolster. Dazu kommen eine verstellbare Mittelarmlehne und das Lederlenkrad.

Als Antrieb für den Fünf- und Siebensitzer steht die vom Caddy bekannte Palette mit Motoren von 63 kW/86 PS bis 125 kW/170 PS zur Wahl, ein Allradantrieb ist in Kombination mit einigen Motoren optional erhältlich. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden