Bundeswehr sattelt auf Erdgasautos um

Erste Fahrzeuge in Empfang genommen

Der VW Caddy hat Probleme mit der Heckklappe. © AG/Flehmer

Die Flotte der Bundeswehr verringert in Zukunft den CO2-Ausstoß. Anstatt mit Diesel werden die neuen Fahrzeuge mit Erdgas betankt.

Auf Erdgasantrieb setzt nun die Bundeswehr. Die gesamte Flotte der Service- und Werkstattwagen soll nun von Diesel auf Erdgas umgestellt werden. Die ersten beiden erdgasgetriebenen VW Caddy hat das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum in Münster nun in Empfang genommen, mehr als 100 der sogenannten CNG-Fahrzeuge sollen noch in diesem Jahr folgen.

15 Prozent weniger CO2-Ausstoß

Ziel der Erdgas-Umstellung ist die Reduktion des CO2-Ausstoßes. Im Gegensatz zu Diesel verursacht das Gas laut des Interessenverbandes "Erdgas mobil" bis zu 15 Prozent weniger CO2. (mid)