VW Beetle auch als R-Version geplant

Präsentation in Berlin

VW Beetle auch als R-Version geplant
Vom VW Beetle soll es auch eine R-Version geben. © VW

Der neue VW Beetle soll auch eine sportliche Variante zur Seite gestellt bekommen. In dieser Ausführung soll das jüngste Modell der Wolfsburger 270 PS aufweisen. Zum Marktstart im Oktober müssen sich die Kunden mit 200 PS begnügen.

Passend zum dynamischen Design des neuen Beetle plant Volkswagen eine sportliche R-Version des Käfer-Erben. Das war am Montag (11. Juli) bei der Fahrzeugvorstellung in Berlin aus Unternehmenskreisen zu erfahren. Ähnlich wie der technisch eng verwandte Golf R dürfte der Beetle in dieser Ausführung auf mindestens 199 kW/270 PS kommen. Vorerst stärkster Motor wird bei der Markteinführung im Oktober der Vierzylinder-Turbo aus dem Golf GTI sein. Er leistet laut Hersteller 147 kW/200 PS und beschleunigt den Wagen in 7,5 Sekunden auf Tempo 100. Der Beetle 2.0 TSI verbraucht 7,7 Liter (CO2-Ausstoß: 183 g/km) und kostet ab 27 100 Euro.

Basismodell hat 105 PS

Das Basismodell des zweiten Käfer-Nachfolgers treibt ein 1,2 Liter großer Benziner mit 77 kW/105 PS an. Den Verbrauch gibt VW mit 5,9 Litern an, was einem CO2-Ausstoß von 137 g/km entspricht. Die Preise beginnen bei 16 950 Euro. Kurz nach der Markteinführung sollen ein weiterer Benziner mit 118 kW/160 PS und zwei Diesel mit 77 kW/105 PS und 103 kW/140 PS folgen. Die Selbstzünder sollen sich mit 4,3 Litern Kraftstoff zufriedengeben (CO2-Ausstoß: 114 g/km). Ab Ende 2012 will VW den Beetle auch als Cabriolet anbieten. (dpa/tmn)

Bilderschau vom VW Beetle

Vorheriger ArtikelSpritpreise beeinflussen Autokauf
Nächster ArtikelBMW F 800R: Ein Grinsen auf der Landstraße
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden