Kernmarke VW verkauft 5,74 Millionen Autos

Absatzplus von 12,7 Prozent

Der VW Golf VII bietet gute Fahrleistungen.
Der VW Golf hat die 30-Millionmarke passiert. © VW

Die Kernmarke VW hat das Vorjahr mit einem neuen Absatzrekord beendet. Insgesamt setzten die Wolfsburger weltweit 5,74 Millionen Autos ab.

Ungeachtet der Absatzkrise in Europa hat VW mit seiner Kernmarke einen neuen Rekord aufgestellt. Wie das Unternehmen an diesem Freitag in Wolfsburg mitteilte, wurden im Jahr 2012 weltweit 5,74 Millionen Fahrzeuge abgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Zuwachs von 12,7 Prozent.

Im Einzelmonat Dezember konnte Europas größter Autobauer um 30,6 Prozent zulegen. Insgesamt wurden 517.900 Fahrzeuge der Marke VW an Kunden ausgeliefert. „Die Marke Volkswagen Pkw hat trotz eines teilweise schwierigen Marktumfeldes erneut deutlich zulegen können. Unser neuer Golf ist hervorragend gestartet und hat die Wettbewerbsposition von Volkswagen deutlich gestärkt“, sagte Konzernvertriebsvorstand Christian Klingler. Mit Blick auf 2013 sagte Klingler, dass es zwar ein anspruchsvolles Jahr mit schwierigen Herausforderungen werden wird, man aber gut vorbereitet sei.

Fast 25 Prozent Plus in China

Mit Blick auf Gesamteuropa konnte VW per Dezember 1,70 Millionen absetzen, ein Rückgang von 1,2 Prozent. Auf dem west-europäischen Markt (ohne Deutschland) gingen die Auslieferungen um 6,9 Prozent auf 844.500 Einheiten zurück. Auf dem Heimatmarkt Deutschland musste die Marke mit 586.100 Fahrzeugen ein Minus von 1,2 Prozent hinnehmen. Zuwächse gab es dafür in Zentral- und Osteuropa: hier stiegen die Auslieferungen um 22,4 Prozent auf 267.100 Fahrzeuge. In Russland kletterten die Verkaufszahlen der Wolfsburger um fast 40 Prozent auf 164.700 Fahrzeuge.

In China stieg der Absatz mit 2,15 Millionen Fahrzeugen um 24,8 Prozent. Auch auf dem US-Markt legte Volkswagen zu. Insgesamt wurden dort 438.100 Fahrzeuge an Kunden übergeben, ein Plus von 35,1 Prozent. (AG/FM)