Aufwärtstrend von Volkswagen geht weiter

Absatz um 14 Prozent gesteigert

Im Topmodell des VW Golf Cabrio kann die Sonne genossen werden © VW

Europas größter Autobauer Volkswagen setzt seinen Erfolgskurs unverändert fort. In den ersten beiden Monaten des Jahres konnten die Wolfsburger die weltweiten Auslieferungen um 14 Prozent steigern.

Mit seiner Kernmarke VW konnte der Wolfsburger Autobauer Volkswagen in den ersten beiden Monaten des Jahres kräftig steigern. Wie der Konzern am Mittwoch in Wolfsburg mitteilte, stiegen die Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weltweit um 14,1 Prozent auf 758.100 Fahrzeuge.

VW in China mit Plus von fast 20 Prozent

Europas größter Autobauer erzielte seine Steigerungen dabei vor allem auf den Wachstumsmärkten. So wuchsen in China die Auslieferungen etwa um 19,6 Prozent auf 274.300 Stück. Auch in Nord- und Südamerika gab es zweistellige Zuwachsraten. In Europa verkaufte VW 245.200 Fahrzeuge, 3,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Davon wurden 86.000 Autos in Deutschland ausgeliefert, ein leichter Zuwachs von 0,4 Prozent.

„Volkswagen hat die hervorragende Entwicklung zum Jahresauftakt im Februar fortgesetzt. Durch unsere starke und junge Produktpalette konnten wir unser hohes Tempo halten“, sagte Vertriebsvorstand Christian Klingler. (AG/dpa)