Neuer Volvo XC90 als Plugin-Hybrid

SUV mit 60 Gramm CO2-Ausstoß

Volvo setzt beim XC90 auf zwei Motoren.
Volvo setzt beim XC90 auf zwei Motoren. © Volvo

Volvo trimmt den neuen XC90 auf Sparsamkeit. Der im kommenden Jahr runderneuerte SUV-Veteran legt mit einer speziellen Version das Stigma der ehemaligen Spritfressers ab.

Als Spritfresser und Umweltsäue waren die ersten SUV (zu Recht) verschrien. Nachdem in den vergangenen Jahren die sparsameren Kompakt-SUV den großen Geländewagen den Rang abliefen, setzte ein Umdenken ein. Der VW Touareg wurde schon vor Jahren hybridisiert, zuletzt kam der Mitsubishi Outlander als Plugin-Hybrid auf den Markt, Volvo zieht nun nach.

Volvo XC90 T8 soll sich mit 2,5 Litern begnügen

Der schwedische Autohersteller wird den seit 2002 gebauten SUV-Urahn XC90 ab 2015 ebenfalls als Plugin-Hybrid anbieten. "Wer zukünftig den neuen Volvo XC90 fährt, braucht keine Kompromisse einzugehen", sagt Volvo-Vizepräsident Peter Mertens, "in der Vergangenheit mussten sich Autofahrer zwischen Leistung und niedrigen CO2-Emissionen entscheiden. Doch mit dem neuen Volvo XC90 ist beides möglich."

Der Siebensitzer erhält in der Topmotorisierung T8 einen von den Schweden genannten Twin Engine-Antriebsstrang, der das SUV je nach gewähltem Fahrmodus zu einem Plug-in-Elektroauto, einem Hybridfahrzeug oder einem Hochleistungsfahrzeug macht. Unter der Haube arbeiten ein 2,0 Liter großer Drive-E Benziner an der Vorderachse sowie ein 60 kW / 82 PS starker Elektromotor an den Hinterrädern. Damit schafft der neue XC90 eine Strecke von bis zu 40 Kilometern rein elektrisch, die Systemleistung beider Aggregate erzeugen 294 kW / 400 PS sowie ein starkes Drehmoment von 640 Newtonmetern. Den Verbrauch gibt Volvo mit 2,5 Litern an, was einem CO2-Ausstoß von 60 Gramm pro Kilometer entspricht.

Jeweils zwei Diesel und Benziner im Angebot des XC90

Neben dem Top-Aggregat, das auf der neuen skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) basiert, stehen noch ein 165 kW/225 PS starker D5 Bi-Turbodiesel sowie mit dem D4 mit 140 kW/190 PS ein weiterer Selbstzünder im Programm.

Auf Benzinerseite kann zwischen dem T6 mit 235 kW/320 PS sowie dem 187 kW/254 PS starken T5 gewählt werden. "Mit unseren neuen Drive-E Antrieben haben wir eine Familie intelligenter Benzin- und Dieselmotoren entwickelt, die höchsten Fahrspaß mit unschlagbarer Effizienz vereinen", so Mertens weiter. "Sind sieben Personen im neuen Volvo XC90 unterwegs, sind die CO2-Emissionen pro Person und Kilometer herausragend niedrig." (AG)