Volvo XC90 verbraucht nur 2,5 Liter

Schweden-SUV als Plug-in-Hybrid

Der Volvo XC 90 an der Ladestation.
Der Volvo XC 90 an der Ladestation. © Volvo

Volvo bietet den neuen XC90 auch als Plug-in-Hybrid an. Der SUV der Schweden ist ab sofort für einen Preis von unter 77.000 Euro bestellbar. Dafür soll er auch nur 2,5 Liter verbrauchen

Volvo bringt seinen neuen Geländewagen XC90auch als Plug-in-Hybrid auf den Markt. Wie der schwedische Autobauer am Montag mitteilte, soll der XC90 T8 Twin Engine auf 100 Kilometer gerade einmal auf einen Verbrauch von 2,5 Liter kommen. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 59 g/km. Für einen Preis von 76.705 Euro ist das Flaggschiff der Schweden ab sofort bestellbar.

Der XC90 basiert auf der neuen skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) und ist mit einem Aggregat aus der neuen Drive-E Motorenfamilie unterwegs. „Der neue Volvo XC90 T8 Twin Engine verbindet die Fahrleistungen eines Premium-SUV mit Verbrauchs- und Emissionswerten, die selbst von kleinen Hybridautos kaum zu erreichen sind“, verspricht Volvo.

Fünf verschiedene Fahrmodi wählbar

Der XC90 T8 Twin verfügt über eine Systemleistung von 400 PS und einem Drehmoment von bis zu 640 Nm. Der Drive-E-Vierzylinder-Motor allein bringt es auf eine Leistung von 320 Nm und einem Drehmoment von 400 Nm. So unterwegs, sprintet der mit einer Achtgang-Automatik ausgestattet Geländewagen in 5,9 Sekunden von null auf Tempo 100 km/h. Dabei soll er sich mit einem Verbrauch von 2,5 Litern zufrieden geben.

„Der Volvo XC90 T8 ist Elektro-, Hybrid- und Hochleistungsauto zugleich. Bereits die Drive-E Motoren bieten eine im Wettbewerbsvergleich überaus starke Leistung. Doch der T8 nimmt hier eine Führungsrolle ein“, sagte Volvo-Entwicklungschef Peter Mertens.

Der Fahrer des XC90 Plug-in-Hybrid hat die Möglichkeit, unter fünf verschiedenen Fahrmodi zu wählen. Dazu gehört der Modus Hybrid, in dem das Fahrzeug zwischen dem 2,0-Liter-Vierzylinder-Motor und dem Elektromotor wechselt, um möglichst wenig Kraftstoff zu verbrauchen. Im Modus Pure ist man ausschließlich mit der Hochvolt-Batterie unterwegs und kann somit rein elektrisch 40 Kilometer zurücklegen.

Volvo hat den Verbrauch beim XC90 T8 noch einmal gesenkt.
Der XC90 Plug-in-Hybrid verbraucht 2,5 Liter Volvo

Wer den Fahrmodus Power wählt, der hat sich für die Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor entschieden. Dieser Modus, so Volvo, soll dem Fahrer das Gefühl vermitteln, also ob er in einem großen V8 unterwegs sei. Darüberhinaus kann er auch noch den Allrad-Modus aktivieren, damit der XC90 mit der Kraft der vier Räder unterwegs ist. Als fünften Fahrmodus gibt es noch Save: Damit lässt sich die Energie aufsparen, um sie später für die Fahrt im Pure-Modus zu verwenden. Zugleich lässt sich bei niedrigem Akkustand die Batterie wieder aufladen. Die 65 kW starke Hochvolt-Batterie wurde von Volvo platzsparend im Mitteltunnel platziert, sodass keine Abstriche bei Platz im Innenraum gemacht werden mussten. (AG/FM)