Volvo kündigt Elektroauto für 2019 an

Jedes Modell auch als Plugin-Hybrid

Volvo will die Elektrifizierung seiner Modelle vorantreiben.
Volvo will die Elektrifizierung seiner Modelle vorantreiben. © Volvo

Volvo baut seine elektrische Flotte aus. Zunächst soll jedes Modell auch als Plugin-Hybrid angeboten werden – zudem soll ein reines Elektroauto kommen.

Volvo setzt auf Strom. Die Schweden werden künftig alle ihre Modelle mit Plugin-Hybrid-Antrieb ausstatten. „Untersuchungen zeigen, dass Autofahrer mit unseren Twin Engine Modellen zu 50 Prozent rein elektrisch unterwegs sind – und der Plug-in-Hybridantrieb somit eine echte Alternative zu konventionellen Antriebssystemen ist", sagt Volvo-Entwicklungschef Peter Mertens.

Vision: Jeder zehnte Volvo elektrisch unterwegs

Nach dem V60 ist der aktuelle XC90 zweite Modell der Schweden, das mit einem Plugin-Hybrid unterwegs sein kann. Wie die skalierbare Produkt-Architektur (SPA), auf denen die großen Modelle ab der 60er-Baureihe basieren, von Anfang an auch auf Elektrisierung ausgelegt ist, kann auch kompakte Modular-Architektur (CMA) die Elektrifizierung der kleineren Fahrzeuge integrieren.

Durch die Erweiterung der Elektrifizierung rechnet der Premiumhersteller damit, dass mittelfristig jedes zehnte Modell elektrisch unterwegs ist. Dabei helfen soll auch ein rein Batterie-betriebenes Auto, das Volvo für 2019 ankündigt. „Die Zeit ist reif, dass elektrifizierte Autos vom Nischenprodukt zum Mainstream werden“, sagt Hakan Samuelsson. Details zu dem neuen Modell nennt der Volvo-Chef aber noch nicht. (AG)

Vorheriger ArtikelDucati Monster 1200 R: Gleichklang
Nächster ArtikelVW ruft europaweit 8,5 Millionen Autos zurück
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.