Volvo lässt autonom fahren

Projekt ab 2017

Volvo startet im kommenden Jahr das Projekt zum autonomen Fahren.
Volvo startet im kommenden Jahr das Projekt zum autonomen Fahren. © Volvo

Volvo biegt auf dem Weg zum autonomen Fahren ein. Ab 2017 sollen in einem Pilotprojekt rund 100 Modelle des Autobauers rund um Göteborg selbstständig fahren.

Mercedes hat es vorgemacht, Volvo zieht nun nach. Vor knapp drei Monaten legte eine Mercedes S-Klasse autonom die Strecke von 100 Kilometern zurück. Volvo zieht nun nach. Rund 100 autonom fahrende Pkw will der schwedische Hersteller ab 2017 auf die Straßen rund um Göteborg bringen. Von dem groß angelegten Pilotprojekt erhoffen sich die Verantwortlichen Einblicke in die Herausforderungen der Zukunftstechnik sowie ein Feedback von den jeweiligen Fahrern.

Volvo setzt auf neuen XC90

Die selbstfahrenden Autos werden auf ausgewählten Strecken mit insgesamt 50 Kilometern Gesamtlänge eingesetzt. Es soll sich dabei um typische Pendlerstrecken mit Autobahnetappen und Straßen mit hohem Verkehrsaufkommen handeln.

Das "Drive Me" genannte Projekt wird 2014 starten, drei Jahre später soll die Testflotte bereit sein. Zu ihr werden die neuesten Modelle der Schweden zählen, darunter auch das SUV XC90, dessen 2. Generation 2014 debütiert. (AG/SP-X)