Volvo gibt Ausblick auf neuen Gelände-Kombi

Concept XC Coupé

Volvo Concept XC Coupé
Das Concept XC Concept. © Volvo

Auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt im September wurde das Volvo Concept Coupé mit Lob überhäuft. Nun präsentiert der schwedische Autobauer das Concept XC Coupé.

Nach dem Volvo Concept Coupé präsentiert der schwedische Autobauer im Januar auf der Detroit Motorshow seine nächste Design-Studie: das Concept XC Coupé. Es entstand wie das auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) im September gezeigte Volvo Concept Coupé unter der Federführung von Chefdesigner Thomas Ingenlath. Mit ihren Studien geben die Schweden einen Ausblick auf ihre kommende Designsprache und die Erneuerung der Modellpalette.

V90 Cross Country kommt frühestens 2017

Wie die Schweden am Mittwoch mitteilte, knüpfe der Volvo Concept XC Coupé an die erfolgreiche Geschichte der Cross Country und XC Modelle an. Hier gilt die Studie quasi als Nachfolger des hochgelegten Kombis XC70. Da Volvo aber seine Modellbezeichnung geändert hat, wird es zukünftig nur noch die 40er-, 60-er- und 90er-Baureihen geben.

Volvo Concept XC Coupe
Das Concept XC Coupé Volvo

Alle höhergelegten Varianten werden dann den Zusatz Cross Country in der Modellbezeichnung tragen. Entsprechend wird aus dem Concept XC Coupé dann der V90 Cross Country. Wann das neue Modell auf den Markt kommen wird, steht noch nicht fest. Doch frühestens wird damit im Jahr 2017 zur rechnen sein. Als nächste Modellneuheit rollt im kommenden Jahr erst einmal der neuen XC90 an den Start, das Luxus-SUV der Schweden. (AG/FM)

Vorheriger ArtikelKia erhöht leicht die Preise
Nächster ArtikelStabile Kraftstoffpreise
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.