Volvo V40 Cross Country: Kompakt ins Gelände

Premiere in Paris

Volvo V40 Cross Country: Kompakt ins Gelände
Der Volvo V40 Cross Country wird ab Ende des Jahres ausgeliefert. © Volvo

Volvo hat den neuen V40 für das Gelände präpariert. Der Kompakte erhielt dabei nicht nur optische Retuschen für die Fahrt abseits befestigter Straßen.

Volvo hat dem V40 einen robusten Auftritt verschafft. Der V40 Cross Country, der auf dem Autosalon in Paris seine Premiere feiert, erhielt eine eigenständige Front- und Heckschürze inklusive integriertem Unterfahrschutz, dunkle, kontrastierende Stoßfänger und ein neu angeordnetes Tagfahrlicht, teilte das Unternehmen mit.

Volvo V40 Cross Country startet bei 26.780 Euro

Das Kompaktauto, das ab Ende des Jahres ausgeliefert wird, kann aber auch von technischer Seite aus – je nach Motorisierung und Getriebeart – die Fahrt ins Gelände wagen. Zur Verfügung stehen dafür drei Common-Rail-Turbodiesel mit einer Leistungsspanne von 84 kW/115 PS bis 130 kW/177 PS sowie Benziner mit einer Leistung von 132 kW/180 PS bis zur Topmotorisierung mit 187 kW/254 PS und Allradantrieb.

Serienmäßig befinden sich auch bei der Cross-Variante acht Airbags, darunter der weltweit erste Fußgänger-Airbag, und das Volvo City Safety-System an Bord. Optional können der Cross Traffic Alert, der vor Querverkehr warnt, ein intelligenter Einparkassistent, ein Spurhalteassistent, Driver Alert inklusive Verkehrszeichenerkennung und das nun radarbasierte Blind Spot Information System (BLIS) geordert werden. Die Preise beginnen bei 26.780 Euro. (AG)

Keine Beiträge vorhanden