Plattner bringt 248,15 Euro nach Hause

Gerhard Plattner in Aktion © Foto: Skoda

Gut ein Viertel seine Budgets von 1000 Euro hatte Gerhard Plattner am Ende seiner Spritspar-Tour über 15.848 Kilometer noch übrig. Der Verbrauch des Skoda Roomsters lag am Ende 0,6 Liter unter der Werksangabe.

Gerhard Plattner hat auf seiner Spritspar-Tour mit dem Skoda Roomster 1.4 TDI bewiesen, dass man durch eine entsprechende Fahrweise den vom Hersteller angegebenen Verbrauchswert noch deutlich drücken kann. Nach einer Tour von 15.848 Kilometern durch 35 Länder Europas kommt der Österreicher exakt auf einen Verbrauchswert von 4,5 Liter. Skoda gibt für dieses Roomster-Modell einen Wert von 5,1 Liter an.

Für 713,74 Liter Diesel hat Plattner bei den diversen Tankstopps 751,85 Euro bezahlt. Vom Startguthaben von 1000 Euro hat der 68-Jährige wieder 248,15 Euro am Skoda-Firmensitz in Mlada Boleslav abgegeben. Damit hat der Langstreckenspezialist fast exakt ein Viertel des Budgets wieder zurückgebracht.

Die durchschnittliche Geschwindigkeit lag letztendlich bei 78,7 km/h. «Ich bin das letzte Teilstück sehr schnell gefahren», sagte Plattner am Freitag der Autogazette. «Aber auf den Schlaglochpisten in Südosteuropa habe ich zuviel Tempo verloren.» Geplant war ein Schnitt von 80 km/h.

Insgesamt verbrachte Plattner bei seiner Rundreise 201,22 Stunden im Roomster. Das sind acht Tage, neun Stunden und 22 Minuten. Das Fahrzeug hat die Strecke übrigens ohne Schäden zurückgelegt, wie die Inspektion in Tschechien ergeben hat. «jetzt bin ich froh, wieder nach Hause zu kommen. Vor allem freue ich mich auf meine Frau und meinen Garten», sagte der in Innsbruck lebende Plattner. (AG)