Weniger Verkehrstote auf deutschen Straßen

Zahl der Verletzten steigt

Die Zahl der Verkehrstoten sinkt weiter. Foto: SP-X
Im Oktober gab es weniger Verkehrstote auf deutschen Straßen. © SP-X

Im Oktober gab es weniger Verkehrstote auf deutschen Straßen. Zwar stieg im Oktober die Zahl der Verletzten, doch ist übers Jahr gesehen auch diese Zahl rückläufig.

Die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ist weiter rückläufig. Im Oktober mussten 288 Menschen ihr Leben bei Unfällen lassen. Das sind 3,7 Prozent weniger als im Oktober 2016. Damals starben 299 Personen bei Verkehrsunfällen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.

Bis Oktober 2693 Verkehrstote

Auch im gesamten Jahresverlauf ist die Zahl Getöteter rückläufig. In den ersten zehn Monaten waren bei Verkehrsunfällen 2693 Verkehrstote zu beklagen. Das waren 53 Personen oder 1,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Dagegen stieg die Zahl der Verletzten im zehnten Monat des Jahres leicht um 0,3 Prozent an. Insgesamt 34.100 verletzte Personen registrierte die Polizei im Oktober 2017 bei rund 208.000 Straßenverkehrsunfällen, das entspricht einer Abnahme um 7,9 Prozent gegenüber dem Oktober des vergangenen Jahres.

Im gesamten Jahresverlauf ging die Zahl der verletzten Personen um 2,6 Prozent zurück. Rund 326.600 Menschen benötigten medizinische Hilfe. (AG/TF)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein