24. März 2019
Opel-Chef Nick Reilly

Staatshilfen wahrscheinlicher geworden

Opel-Chef Nick Reilly ist zuversichtlich, dass der Autobauer Staatshilfen bekomme werde. Bundeswirtschaftsminister Brüderle will sich indes noch nicht festlegen.

VW übernimmt 1500 Leiharbeiter

Der VW-Konzern stellt 1500 Leiharbeiter fest ein. Unterdessen teilte der Autobauer Daimler mit, 1400 Mitarbeiter in Werkverträgen zukünftig als Leiharbeiter zu beschäftigen.
Die vierte Generation des Honda CR-V kommt im November.

Honda senkt wegen China-Krise die Prognose

Honda senkt wegen des Inselstreits mit China seine Umsatzprognose. Die Japaner erwarten für das noch bis zum 31. März 2013 laufende Geschäftsjahr einen Rückgang von 4,9 Prozent. Auch der Gewinn wird geringer ausfallen.

Inlands-Automarkt bleibt mau

Den deutschen Autobauern bietet sich auch im August ein gemischtes Bild: Der Inlandsmarkt schwächelt, der Export hält die Produktion in den heimischen Werken weiter auf Touren.

SPD: Steuerprivilegien von Dienstwagen prüfen

Die SPD setzt sich für den Wegfall von Steuerprivilegien von Sprit fressenden Dienstwagen ein. Das Bundesumweltministerium hält die Pläne für «interessant».
Produktion der Mercedes S-Klasse in Sindelfingen

VCD: Neues Kältemittel vom Markt nehmen

Ungewohntes Lob von den Umweltschutzverbänden erhält Daimler für seinen Vorstoß beim Kältemittel. Dagegen kritisieren die Verbände die Test des KBA und empfehlen, Autos mit dem Kältemittel R1234yf nicht zu kaufen.

VW-Konzern verkauft knapp 8,2 Millionen Pkw

Der VW-Konzern hat auf dem Weg zum weltgrößten Automobilhersteller sein Absatzziel für 2011 erreicht. Im vergangenen Jahr erzielten die Marken insgesamt ein Plus über 14 Prozent.
Martin Winterkonr auf der Hauptversammlung der Porsche SE-

VW weist Vorwurf der Steuertrickserei zurück

Martin Winterkorn möchte Europas größten Autobauer angesichts des bevorstehenden Porsche-Deals nicht in die Ecke mit Steuertricksern gestellt wissen. Porsche und VW seien verlässliche Steuerzahler, sagte der VW-Chef.

VW-Konzern plant weiteres Werk in China

Europas größter Autobauer VW will seine Kapazitäten in China offensichtlich weiter ausbauen. So soll in Nordwestchina ein weiteres Werk gebaut werden. Ein entsprechender Vertrag soll in der kommenden Woche unterzeichnet werden.
Fiat Chrysler will sich wohl von Maserati und Alfa trennen.

Fiat Chrysler ruft 1,9 Millionen Fahrzeuge zurück

Fiat Chrysler startet einen Riesenrückruf wegen Problemen mit Airbags und Sicherheitsgurten. Bei den betroffenen Modellen der Konzernmarken Chrysler, Dodge, Jeep und Lancia kam es auch zu Todesfällen und Verletzten.

«Stoff»-Wechsel beim Daihatsu Materia

Daihatsu startet einen Rückruf des Materia. In Deutschland müssen nun rund 1400 Halter einen kostenlosen Teileaustausch in der Werkstatt vornehmen lassen.
Rolf Dielenschneider

«Konzern wird auf Marke noch stolz sein»

Seat hat die ersten vier Monate in Deutschland mit einem satten Minus beendet. Deutschland-Chef Rolf Dielenschneider zeigt sich dennoch mit dem bisherigen Geschäftsverlauf zufrieden, wie er der Autogazette sagte.

«Smart is beautiful»

Heute ist Daimler froh, den Smart, den einst nur halbherzig geliebten Winzling, noch an Bord zu haben. Denn auch in Stuttgart muss man langsam die Gewichte verschieben.

Mehr CO2-Emissionen im Straßenverkehr

2010 haben die CO2-Emissionen im Straßenverkehr wieder zugenommen. Trotzdem ist eine deutliche Minderung festzustellen.

Astra Sports Tourer im Mittelpunkt

Opels Auftritt in Paris ist nach dem Krisenjahr 2009 bescheiden und beschränkt sich im wesentlichen auf den Astra Sports Tourer. Damit aber müssen sich die Rüsselsheimer Autobauer nicht verstecken.

Toyota stoppt Produktion

Der Rückruf von acht Modellen in den USA weitet sich aus. Toyota wird die betroffenen Fahrzeuge bis zur Lösung des Problems weder fertigen noch verkaufen.
Wolfgang Porsche (l.) und Martin Winterkorn

Porsche SE: Schadensersatzklagen sind unbegründet

Die Porsche-Holding beurteilt im Streit um Schadensersatzforderungen nach der gescheiterten VW-Übernahme ihre Prozessaussichten positiv. Man sehe die Klagen als unbegründet an.

Audi Q5 bessert Bilanz auf

BMW und Daimler mussten im April einen Absatzeinbruch von fast 24 Prozent hinnehmen. Besser lief es dafür bei Audi, wo der Q5 für gute Verkaufszahlen sorgt.

Renault setzt auf Elektroantrieb

Renault plant die automobile Zukunft mit einem serienmäßigen Elektroantrieb. Ab 2011 startet in Israel ein Pilotprojekt, ein Jahr später könne das Auto auch in Europa angeboten werden, sagte Renault-Pressesprecher Martin Zimmermann der Autogazette.
Skoda Karoq. Foto: Skoda

Skoda und Seat im Flottenmarkt erfolgreich

Noch führen die deutschen Hersteller den Flottenmarkt an. Doch die Importeure holen langsam auf. Vor allem zwei Marken sind besonders erfolgreich. Erstmals haben die Marken mit Hauptsitz in einem anderen Land die 30-Prozent-Marke überschritten. Bis...

Vor neuem Feinschliff

Jaguar macht nun den Anfang. Zum Jahresende stehen dann auch Schwestermarke Land Rover neue V8 und V6 Aggregate zur Verfügung.

BMW trotzt Dollar-Schwäche

BMW fährt satte Gewinne ein. Die Steigerung beim Münchner Autokonzern beträgt neun Prozent gegenüber dem Vorjahr.

PSA will Opel nicht zu französischem Autobauer machen

Opel soll auch nach einer möglichen Übernahme ein deutsches Unternehmen bleiben. Das versprach PSA-Chef Carlos Tavares bei der Vorlage der Jahreszahlen in Paris. Schließlich würde es Kunden geben, die kein französisches Auto fahren wollten.
Toyota hat die Spitzenposition verteidigt

Toyota bleibt weltgrößter Autohersteller

Toyota hat den Titel als weltgrößter Autohersteller verteidigt. Auch wenn der Vorsprung gegenüber Volkswagen schmolz, sehen die Japaner in diesem Jahr einen «Wendepunkt» für den Konzern.

Porsche erhöht die Preise

Porsche erhöht für fast alle Baureihen ab dem 1. August die Preise. Die Erhöhungen fallen je nach Modell unterschiedlich aus.

Umwelthilfe warnt vor Kältemittel R1234y

Das in Fahrzeugen eingesetzte Kältemittel R1234yf ist noch gefährlicher als bislang diskutiert, wie ein jüngster Versuch der Deutschen Umwelthilfe zeigt. Insbesondere Passagiere und Rettungskräfte bei einem Fahrzeugbrand sind durch die Chemikalie gefährdet.
Die in Genf debütierende Studie VisionS steht im April auf der Messe in Peking.

Skoda stärkt Präsenz in China

Skoda wird sich auf dem chinesischen Markt stärker positionieren. Rund zwei Milliarden Euro werden in den Ausbau der Modellpalette sowie in Zukunftstechnologien investiert.
Opel-Mitarbeiter

Opel-Betriebsrat will freiwillige Abfindungen stoppen

Der Betriebsrat des Autobauers Opel will die Abfindungen für jüngere Mitarbeiter stoppen. Die vom Arbeitgeber vorgetragenen Abbauzahlen von 3700 Beschäftigten würden bereits durch Vorruhestand und Altersteilzeit erfüllt. Am Standort Kaiserslautern bestehe sogar die Gefahr, dass...

KBA empfiehlt EU weitere Tests zum Kältemittel

Das KBA hat seine Risikobewertung zum Kältemittel R1234yf beendet und wird die Ergebnisse im Herbst präsentieren. Zugleich sagte die Behörde, dass die von ihr erteilten Typgenehmigungen im Einklang mit europäischem Recht stünden.

Porsche-Chef Wiedeking erwartet höheren Gewinn

Wendelin Wiedeking rechnet mit einem erneuten Rekordjahr für Porsche. Neben einem höheren Gewinn sollten auch Absatz und Umsatz neue Bestmarken erreichen.

Neueste Beiträge

Titelverteidiger Vergne meldet sich mit Sieg zurück

Bislang lief es für Titelverteidiger Jean-Eric Vergne in dieser Formel E-Saison nicht rund. Doch nun konnte der Franzose das Rennen im chinesischen Sanya für...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen