VW verordnet Produktionspause

Werk Südafrika

VW produziert den Polo auch in Südafrik © Foto: VW

Die Absatzentwicklung zwingt VW zu Konsequenzen am südafrikanischen Produktionsstandort. Polo- und Golfmodelle sind betroffen.

Als Konsequenz aus einem rückgängigen Absatz schließt die südafrikanische VW-Tochter ihre Fabrik in Uitenhage (bei Port Elizabeth) für fünf Tage. Ein Firmensprecher bestätigte am Donnerstag im Rundfunk entsprechende Medienberichte. Das Unternehmen habe die Belegschaft zudem aufgefordert, sich bis Ende April auf drei zusätzliche Kurzzeit-Arbeitstage einzurichten. Der Absatz von Neuwagen in Südafrika war im Vormonat um 16 Prozent hinter dem des Vergleichszeitraums 2007 zurückgeblieben. Nach Gewerkschaftsangaben werden alle Betriebe von der Maßnahme betroffen sein.

Vornehmlich Golf- und Poloproduktion betroffen

In Uitenhage werden vornehmlich Autos der Typen Golf und Polo für den Export wie auch den heimischen Markt hergestellt. Vor einem Jahr hatte das VW-Werk die Produktion des 300 000. Exportwagens gefeiert. dpa