VW Pkw notiert neue Rekordmarke bei Produktion

Der VW Golf. Foto: VW Pkw
Der Golf führt das Feld bei VW Pkw an. © VW Pkw

VW Pkw hat im angelaufenen Jahr einen neuen Produktionsrekord verzeichnet. Als Spitzenreiter führen die traditionellen Baureihen das unternehmenseigene Ranking an.

Als wäre nichts gewesen. VW Pkw feiert seit dem Bekanntwerden des Abgas-Skandals im September 2015 neue Bestwerte am Stück. Während der Mehrmarken-Konzern im vergangenen Jahr zum weltgrößten Automobilhersteller aufstieg, notierte nun die Kernmarke einen neuen Produktionsrekord.


„Mehr als sechs Millionen produzierte Fahrzeuge in zwölf Monaten – das zeigt vor allem eins: Unsere Standorte und Mitarbeiter steigern ihre Fertigungskompetenz kontinuierlich. Wir haben Spitzenteams in der Produktion, die erfolgreich die wachsenden Kundenwünsche meistern“, sagte Produktionsvorstand Thomas Ulbrich.

SUV als Erfolgsbringer der Zukunft für VW Pkw

Bedingt durch die bisher größte Modelloffensive der Kernmarke wurde der neue Bestwert erzielt. Allein in diesem Jahr kamen zehn neue Modelle auf den Markt. Trotz neuer Modelle führen die traditionellen Baureihen das unternehmenseigene Ranking an: Jetta, Golf, Santana, Passat und Polo.

Aber auch der Tiguan wird immer stärker nachgefragt. Weitere Schübe erhoffen sich die Verantwortlichen von den Neulingen Arteon und T-Roc. Insgesamt sind über 60 Modelle über den Globus verteilt, die an über 50 Standorten in 14 Ländern produziert werden. Seit dem ersten Käfer Typ 1, der vor 72 Jahren vom Band rollte, wurden über 150 Millionen VW produziert.

Aufgrund der Strategie Transform 2025+ kommen in den nächsten Jahren weitere neue Modelle auf den Markt. Vor allem SUV und Elektroautos werden die Produktpalette erweitern. Dabei sollen die 19 SUV, die 2020 im Portfolio bereitstehen, bis zu 40 Prozent des Modellprogramms einnehmen. Ab 2020 startet dann die Elektro-Offensive mit der I.D.-Familie.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein