Oberklasse wird zur Verschlusssache

Renault

Bekommt vorerst keinen Nachfolger: der Renault Espace © Foto: Renault

Die Entwicklung aller großen Automodelle will Renault vorerst auf Eis legen. Der Start des neuen Vans Espace wird verschoben. Renault letzter Ausflug in die Oberklasse mit dem Vel Satis blieb bescheiden.

Parallel dazu bleiben alle Pläne für das Segment über dem Laguna bis zum Ende der Krise in der Schublade, sagte der stellvertretende Renault-Chef Patrick Pelata gegenüber der «Wirtschaftswoche». Stattdessen setzt Renault auf die Produktion von Elektrofahrzeugen und eine noch stärkere Flexibilisierung der Fertigung.

Amerika nur eine Option

Eine Ausweitung des angekündigten Abbaus von weltweit 6.000 Stellen sei nicht nötig. Gleichzeitig arbeite man aber auch an zukunftsträchtigen Objekten. So plane Renault die Schaffung neuer Kapazitäten im Umweltbereich und die Mitwirkung am Bau einer neuen Formel-1-Strecke bei Paris. Er schloss auch eine Rückkehr Renaults in die USA nicht aus. Eine Präsenz dort sei «nicht notwendig, wäre aber gut. Das bleibt eine wichtige Option für Renault.» (mid)