Lange Wartezeit auf deutsche Neuwagen

Hohe Nachfrage

Lange Wartezeit auf deutsche Neuwagen
Der Audi A3 ist auch als Gebrauchter kein Schnäppchen. © Audi

Deutsche Neuwagen sind derzeit begehrt wie nie. Käufer müssen deshalb auch einige Monate Geduld aufbringen, ehe sie das erworbene Objekt vom Hof fahren können.

Die Käufer von deutschen Neuwagen müssen zum Teil so lange auf ihr Fahrzeug warten wie nie zuvor. Für die Verzögerungen seien hauptsächlich neben der großen Nachfrage auch die Zulieferbetriebe verantwortlich, die bereits seit Monaten wieder an der Kapazitätsgrenze arbeiteten, sagte der Vizepräsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Jürgen Geißinger, der «Bild am Sonntag».

Fümf Monate Wartezeit auf Audi A3

«Derzeit verzeichnen wir den höchsten Auftragsbestand aller Zeiten», sagte Audi-Sprecherin Esther Bahne. Für den A3 etwa gebe es fünf Monate Wartezeit. Wegen hoher Nachfrage könne es auch bei Volkswagen modellabhängig zu verlängerten Lieferzeiten kommen, sagte ein VW-Sprecher der Zeitung. Kunden für einen Golf Plus müssten in Einzelfällen mehr als fünf Monate Geduld aufbringen.

Für einen Zafira von Opel müssen sich Kunden auf verlängerte Lieferzeiten von bis zu einem Vierteljahr einstellen. Bei Mercedes beträgt die Lieferzeit derzeit überwiegend zwei Monate, in Einzelfällen maximal vier Monate.

Vorheriger ArtikelVW feiert Passat-Jubiläum in Zwickau
Nächster ArtikelEntscheidung über Klage gegen Porsche-HV-Beschlüsse
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden