Große Rückrufaktion bei Chrysler

Dodge Durango Baujahr 2004 © Foto: Werk

Der amerikanische Hersteller Chrysler hat einen Rückruf für Kleinlaster der Marke Dodge Ram und Dodge Durango gestartet. Unter anderem müssen die Computerprogramme der Airbags umprogrammiert werden.

Der amerikanische Autobauer Chrysler ordert rund 195.000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurück. Etwa 145.000 Kleinlaster der Marke Dodge Ram 1500, Baujahr 2006, müssten neue Airbags erhalten, teilte die Chrysler Group, eine Sparte des Stuttgarter Autokonzerns DaimlerChrysler, mit. Zudem müssten die Computersysteme der Airbags umprogrammiert und die Sicherheitsgurte der Beifahrersitze ausgetauscht werden. Die Gurte müssten auch in etwa 15.000 weiteren Ram-Kleinlastern desselben Baujahres erneuert werden. In einer weiteren Rückruf-Aktion geht es um die Gefahr eines Kurzschlusses bei rund 35.000 Dodge Durango der Baujahre 2001 bis 2003. Verletzte habe es wegen der Mängel noch keine gegeben.