Delta soll Comeback von Lancia forcieren

Neuer Heilsbringer

Der neue Lancia Delta © Foto: Lancia

Der neue Lancia Delta muss hohe Erwartungen erfüllen. Der Kompakte soll der italienischen Marke eine sichere Zukunft garantieren.

Der neue Delta soll der italienischen Marke Lancia den entscheidenden Kick für das Comeback geben. «Der Delta ist der Beweis, dass Lancia eine Zukunft hat», sagte der Lancia-Markenvorstand Olivier François dem «Handelsblatt». Es ist das erste neue Produkt nach der Entscheidung von Fiat, Lancia als Marke weiterzuentwickeln und nicht zu schließen.

Verdreifachung des Absatzes geplant

In den vergangenen Jahren ist die ehemalige Luxusmarke Lancia, die noch in den 90-er Jahren Erfolge feierte, zum Problemkind des Fiat-Konzerns geworden. 2004 hatten die Strategen in der Turiner Konzernzentrale noch überlegt, die mehr als 100 Jahre alte Marke zu schließen. Doch vor zwei Jahren entschied Konzernchef Sergio Marchionne, Lancia noch eine Chance zu geben und holte dafür François vom französischen PSA Peugeot Citroen -Konzern nach Turin.

Bis zum Jahr 2010 soll Lancia die Zahl der verkauften Autos auf 300.000 steigern das bedeutet fast eine Verdreifachung gegenüber 2006. Vom Delta will Francois bis 2010 jährlich 70.000 Deltas verkaufen. Voraussetzung dafür sei, dass die Modell-Palette komplett ist. (dpa)