Daimler investiert Millionen in Bremen

Zum Start des SLK

Der neue SLK © Foto: Daimler

Daimler wird eine dreistellige Millionensumme in das Werk in Bremen investieren. Eine weitere Großinvestition wird einem Zeitungsbericht zufolge in knapp vier Jahren folgen.

Eine dreistellige Millionensumme will der Stuttgarter Autobauer Daimler nach einem Zeitungsbericht im kommenden Jahr in sein Bremer Werk investieren. Wie der «Weser- Kurier» (Dienstag) schreibt, plant das Management zum Start des neuen SLK-Roadsters zusätzliche Ausgaben für den Standort. «In den Neuanlauf des SLK werden wir deutlich mehr als 100 Millionen Euro investieren», sagte Werksleiter Andreas Kellermann dem Blatt.

Ausbau wegen hoher Nachfrage

Weitere Großinvestitionen für Bremen würden wegen der Federführung bei der Produktion der C-Klasse ab 2014 folgen. Kellermann sprach von «mehreren Millionen Euro in den nächsten drei Jahren». Daimler hatte erst im Sommer angekündigt, das Bremer Werk wegen der hohen Nachfrage nach den Coupés und Cabrios der E-Klasse weiter auszubauen. (dpa)

Vorheriger ArtikelMazda legt beim Absatz zu
Nächster Artikel40 Jahre Range Rover
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.