Audi TT Coupé erhält «Gelben Engel»

Audi TT Coupé © Foto: ADAC

Der Audi TT Coupè hat bei der ADAC-Publikumswahl den «Gelben Engel» gewonnen. In der Kategorie «Qualität» wurde Seriensieger Toyota durch einen japanischen Mitbewerber abgelöst.

Der Audi TT Coupé hat sich bei der ADAC-Publikumswahl als erster Roadster überhaupt den «Gelben Engel» gesichert. In der Kategorie «Lieblingsfahrzeug» verwies der Sportwagen das BMW 3er Coupé und den Opel Corsa klar auf die Plätze zwei und drei. Insgesamt 220.000 Leserinnen und Leser der «ADACmotorwelt» hatten ihre Stimmen abgegeben.

Premacy löst Yaris ab

In der Kategorie «Qualität» musste Toyota als Sieger der beiden letzten Jahre diesmal Mazda den Vortritt lassen. Während der Sieg des Premacy nach den Resultaten der ADAC-Pannenstatistik (weit über eine Million Pannenauswertungen) und der jährlichen Kunden- und Werkstattzufriedenheitsbefragung der ADACmotorwelt (55.000 abgegebene Fragebögen) feststand, rutschte Toyota mit dem Yaris gar auf den fünften Rang ab.

Das Rennen um den Titel «Marke» 2007 entschied der Sieger von 2005 und Vorjahreszweite Mercedes für sich. Mercedes konnte sich in der Gesamtbilanz der vier Quartalsergebnisse des ADAC-Automarkenindex (ADAC-AutoMarxX) wieder am Vorjahressieger BMW vorbeischieben. Beim Festakt am Donnerstagabend in München wird zudem noch Conti-Chef Manfred Wennemer von ADAC-Präsident Peter Meyer als «Persönlichkeit des Jahres» ausgezeichnet.