Abwicklung von Karmann abgeschlossen

Metallgruppe zu VW

Abwicklung von Karmann abgeschlossen
VW hat große Teile von Karmann übernommen. © dpa

Der letzte Teil des insolventen Autozulieferers Karmann hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Die übernommenen 328 Mitarbeiter können bald das neue VW Golf Cabrio fabrizieren.

Die Abwicklung des insolventen Cabrio-Bauers Karmann ist abgeschlossen. Der letzte verbliebene Teil des Traditionsunternehmens, die Metallgruppe, wird zum heutigen Dienstag an Volkswagen übergeben. Nach Angaben des Insolvenzverwalters wurde am späten Montagabend ein entsprechender Vertrag unterzeichnet, anschließend stimmte der Gläubigerausschuss dem Vorhaben zu. Die Verhandlungen hätten länger gedauert, weil ein Gesamtpaket geschnürt worden sei, in dem es auch um Patent- und Markenrechte ging, sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters am Dienstagmorgen.

Übernahme der Beschäftigten

Europas größter Autobauer VW wird die noch übrig gebliebenen 328 Beschäftigten der Metallgruppe übernehmen. Karmann hatte im April 2009 Insolvenz angemeldet. VW übernahm große Teile des Autozulieferers und will dort das Golf Cabrio produzieren. (dpa)

Keine Beiträge vorhanden