Neue Umweltzonen ab 1. Januar

Vier weitere Städte

Auch parkende Autos müssen eine gültige Plakette am Fenster kleben haben. © dpa

Wer noch mit einem altem Diesel und roter Umweltplakette unterwegs ist, muss sich jetzt in vier deutschen Städten vorsehen. In den dortigen Umweltzonen sind ab 1. Januar nur noch Autos mit gelber oder grüner Plakette erwünscht.

Letzte Chance für Besitzer von betagten Dieselfahrzeugen: Ab 1. Januar 2011 sind die Umweltzonen von Augsburg, Osnabrück, Düsseldorf und Wuppertal für Autos mit roter Plakette tabu. Die Prüforganisation GTÜ rät daher allen Autofahrern, die in diesen Regionen noch mit alten Dieseln unterwegs sind, ihr Fahrzeug in der Werkstatt so schnell wie möglich mit einem Partikelfilter nachrüsten zu lassen.

Gang zur Zulassungsstelle

Um dann die neue Plakette zu erhalten, müssen allerdings erst die Schlüsselnummern in den Fahrzeugpapieren geändert werden. Das bedeutet, dass nach der Umrüstung ein Gang zur Zulassungsstelle fällig wird. Wer gegen die Bestimmung verstößt und in der "verbotenen Zone" ohne grüne oder gelbe Plakette erwischt wird, muss 30 Euro bezahlen und erhält einen Punkt in Flensburg. (mid)