Neue Motoren für Wiesmann-Sportwagen

Bis zu 555 PS

Die Sportwagenschmiede Wiesmann bietet für den Roadster und die GT-Modelle nun neue Turbo-Motoren an. Sie leisten bis zu 555 PS.

Neue Twin-Turbo-Motoren hat die Sportwagenschmiede Wiesmann seinen Roadster- und GT-Modellen jetzt beschert. Im MF 4 sorgt ab dem Jahreswechsel ein 4,4-Liter-V8-Ottomotor mit Twin-Turbo-Technik von BMW mit 300 kW/407 PS für rasanten Vortrieb. Den Standardsprint von 0 auf 100 km/h legt das exklusive Modell jetzt in 4,6 Sekunden zurück. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 291 km/h.

MF 5 mit 555 PS

Auch im MF 5 kommt dieses Triebwerk zum Einsatz, allerdings mit noch höheren Leistungswerten. Der Doppel-Turbo-Antrieb entfaltet im Top-Modell der Dülmener 408 kW/555 PS bei einer Spitzengeschwindigkeit von 311 km/h und braucht wie bisher 3,9 Sekunden, um aus dem Stand auf 100 km/h zu kommen. Der Grund für den Motorisierungswechsel ist, dass der bisher verbaute und ebenfalls von BMW bezogene 373 kW/507 PS starke V10-Saugmotor bei den Münchnern aus dem Programm genommen worden ist. (mid)

Vorheriger ArtikelAuto für Männer wichtiger als eigener Körper
Nächster ArtikelSoundtuning für den Ford Focus
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden