Triumph Street Scrambler: Fit gemacht für Euro 5

Triumph Street Scrambler: Fit gemacht für Euro 5
Triumph bietet die Street Scrambler als limitiertes Sondermodell Sandstorm an. © Triumph

Triumph hat der Street Scrambler ein technisches Update verpasst. Damit ist das Bike des britischen Herstellers fit für die Abgasnorm Euro 5.

Zur Erreichung der neuen Abgasnorm konnte musste aber nicht die Leistung des 900er Twin reduziert werden. Sie liegt unverändert bei 65 PS bei 7250 Umdrehungen in der Minute. Das maximale Drehmoment beträgt 80 Nm bei lediglich 3250 Touren.


Das mit einer hochliegenden, doppelflutigen Auspuffanlage im Scrambler-Stil ausgerüstete Motorrad erhält für 2021 zudem neue Seitendeckel mit Aluminium-Startnummerntafeln, einen neuen Fersenschutz, neue Scheinwerferhalterungen aus gebürstetem Aluminium, einen neun „Adventure“-Sitzbankbezug sowie neue Drosselklappenverkleidungen. Zudem gibt es neue Farboptionen. Neben den technischen Modifikationen hat das Bike der Briten damit auch optisch deutlich gewonnen.

Limitiertes Sondermodell Sandstorm im Angebot

Als Ergänzung bringt Triumph ein auf 775 Exemplare limitiertes Sondermodell der Street Scrambler mit der Modellbezeichnung Sandstorm auf den Markt. Äußeres Kennzeichen des limitierten Sondermodells ist neben der einzigartigen Sandstorm Edition-Lackierung die werksseitige Aufrüstung mit allerlei Zubehör. Dazu zählen unter anderem ein Ölwannenschutz aus Aluminium, ein Scheinwerfergitter und Gummi-Kniepolster an den Tankflanken. Außerdem ist ein Heckumbausatz montiert, der ein kompaktes LED-Rücklicht und eine Nummernschildbeleuchtung enthält. Der Frontkotflügel in der Farbe Matt Storm Grey ist in Hochlage montiert.

Die Triumph Street Scrambler ist in den Farben Schwarz oder Grau sowie in einer Zweifarblackierung (Matt Khaki/Matt Ironstone) zum Preis ab 10.900 Euro ab Juli in Deutschland erhältlich. Das Sondermodell Sandstorm Edition gibt es ab Mai zum Preis von 11.500 Euro. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden