Triumph überarbeitet Rocket III Touring

Mehr Komfort

Triumph überarbeitet Rocket III Touring
Triumph verdoppelt die Garantiezeit © Triumph

Triumph hat für das neue Jahr die Rocket III Touring aufgewertet. Die Preise für das Motorrad mit dem weltgrößten Serienhubraum bleiben dabei unverändert.

Triumph hat die Rocket III Touring für das neue Modelljahr überarbeitet. Das mit 2,3 Litern Hubraum größte Serienmotorrad hat nun verchromte Motorbügel erhalten, um Fahrer und Fahrzeug besser zu schützen.

Zwei neue Lackfarben für die Triumph Rocket

Zudem können die Motorbügel durch den zusätzlichen Anbau von Highway-Fußrasten und Zusatzscheinwerfern individuell gestaltet werden. Eine speziell entwickelte Gepäckbrücke mit Schnellverschluss erleichtert auf Touren das Ein- und Auspacken.

Daneben stehen mit Cranberry Red/Phantom Black mit goldener Zierlinie oder Phantom Black mit zwei Zierlinien zwei neue Farben zur Auswahl. Ab März ist die aufgefrischte Rocket II Touring, die es auch als BikeConversion gibt, weiterhin ab 20.590 Euro zuzüglich Nebenkosten erhältlich. In Österreich beginnen die Preise bei 23.790 Euro inklusive Nebenkosten. (AG)

Keine Beiträge vorhanden